MeinDAVplus kostenlos freischalten

Ich bin DAVplus-Mitglied der Sektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu MeinDAVplus jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Dies ist keine gültige BIC!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Zu viele Zeichen!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Dies ist keine gültige Adresse!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Dies ist keine gültige IBAN!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Ungültige Postleitzahl!
Ungültige Sektion!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von MeinDAVplus vollumfänglich zur Verfügung.

MeinDAVplus bietet Ihnen als DAVplus-Mitglied den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Dies ist keine gültige IBAN!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Dies ist keine gültige Adresse!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Zu viele Zeichen!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Dies ist keine gültige BIC!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Ungültige Postleitzahl!
Ungültige Sektion!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Watzmanntour

Der 4-Tages-Tourentipp Watzmannhaus – Wimbachgrieshütte – Kärlingerhaus (Berchtesgadener Alpen)

Abendstimmung am Watzmann-Hocheck

Ein unvergessliches Bergerlebnis im Herzen des Nationalparks Berchtsgaden. Natur pur: Entspannt mit Bus und Bahn zum Ausgangspunkt, wandern und bergsteigen inmitten der einmaligen geschützten Bergwelt der Berchtesgadener Alpen, übernachten auf den gemütlichen Hütten, Überfahrt auf dem Königssee zum krönenden Abschluss – beste Zutaten für Ihren Kurzurlaub!

Mit Übernachtungen auf dem berühmten Watzmannhaus, der Wimbachgrieshütte, gemütliche Insel in großartiger Felskulisse, und dem Kärlingerhaus am Funtensee.

Faltblatt zur Watzmanntour

Das Faltblatt zur Watzmanntour ist erhältlich

in den Servicestellen am Isartor im Globetrotter, am Marienplatz im Sport Schuster oder im DAV Kletter- und Boulderzentrum in Gilching

 

oder steht hier zum kostenlosen Download bereit.

 


1. Tag: Königssee – Watzmannhaus

Der Königssee

Wegskizze: Königssee (– Grünstein) – Kühroint-Alm – Watzmannhaus

↑ 1320 Hm, ca. 5,5 Std.*

Bequem und entspannt erreichen Sie mit Bahn & Bus den Königsee. Den Trubel lassen Sie gleich links liegen und gehen hinauf zur Startrampe der berühmten Rennrodelbahn: Schorsch Hackl hat hier Geschichte geschrieben.

Nun folgen Sie kurz dem Klingerbachgraben bis zur Wegteilung. Wer es eilig hat, geht hier direkt zur Kühroint-Alm. Schöner jedoch ist der Weg über den Grünstein: Steil geht es durch die Abbrüche der Weißen Wand hinauf zur bewirtschafteten Grünsteinhütte und in einer Viertelstunde zum Grünsteingipfel, einem herrlichen Aussichtspunkt über dem Berchtesgadener Kessel.

Der Weiterweg zur Kühroint-Alm zweigt kurz unterhalb der Hütte ab. Von der Kühroint-Alm geht es zunächst recht bequem zur Falz-Alm. Über die steilen Hänge des Falzköpfls erreichen Sie über viele Serpentinen das schon lange sichtbare Watzmannhaus.

2. Tag: Watzmannhaus – Wimbachgrieshütte

Watzmannhaus, 1930 m

Wegskizze: Watzmannhaus – Watzmann-Hocheck – Watzmannhaus – Wimbachtal – Wimbachgrieshütte

↑ 1380 Hm, ↓ 1980 Hm, 8–10 Std.*

Heute steigen Sie König Watzmann aufs Haupt! Den Gipfelaufstieg machen Sie nur mit einem leichten Tagesrucksack. Ein ausgiebiges Frühstück schafft Ihnen die notwendige Grundlage. Danach steigen Sie über die Riesenschräge des Hochecks im Zickzack zur Schulter, wobei eine Felspassage durch Drahtseile entschärft ist. Zuletzt folgen Sie dem Grat zum Gipfel und zur wohlverdienten Gipfelrast.

Zurück zum Watzmannhaus geht es auf gleichem Weg. Das deponierte Übernachtungsgepäck wieder im Rucksack verstaut, gehen Sie über die Falzalm und die Mitterkaseralm hinunter Richtung Wimbachbrücke, bis Sie, schon wieder sehr tief, ins Wimbachtal abzweigen. Auf bequemem, sehr flachem Weg bummeln Sie nun gemütlich das Tal entlang, sehen, wie der Schotter des Gries hier immer weiter talwärts zieht und die Natur zu einem ständigen Überlebenskampf zwingt. Und über allem begleitet Sie die großartige Kulisse von Hochkalter- und Watzmannstock.

Schließlich erreichen Sie die Wimbachgrieshütte – eine gemütliche Insel in dieser großartigen Felskulisse.



3. Tag: Wimbachgrieshütte – Kärlingerhaus

Der Funtensee

Wegskizze: Wimbachgrieshütte – Trischübelalm – Hundstodgatterl – Kärlingerhaus

↑ 1000 Hm, ↓ 700 Hm, 5–6 Std.*

Gut ausgeruht und gestärkt durch ein ausgiebiges Frühstück, das Sie vielleicht vor der Hütte in der Sonne sitzend verzehrt haben, folgen Sie dem Wimbachgries bis zum Talschluss. Deutlich steiler geht der Weg nun hinauf zur Trischübelalm, von hier noch ein Stück weiter bergauf und dann wieder hinunter zur Quelle unterm Graskopf, um dann wieder durch die Hundstodgrube zum Hundstodgatterl hinaufzuleiten.
Nun schlängelt er sich unter den Ostabbrüchen des Hundstods durch, bis der Blick nach Süden wieder frei wird. Das Ingolstädter Haus kommt in Sicht, Sie aber gehen an der Abzweigung nach links, Richtung Kärlingerhaus. Der Weg zieht nun am Rand der Karsthochfläche des Steinernen Meeres dahin, ohne große Höhenunterschiede, aber in ständigem Auf und Ab, bis er endlich hinunterführt zum herrlich gelegenen Kärlingerhaus am Funtensee.

4. Tag: Kärlingerhaus – Königssee

Das Kärlingerhaus, 1630 m, dahinter das Schottmalhorn

Wegskizze: Kärlingerhaus – Saugasse – St. Bartholomä – Königssee

↑ 50 Hm, ↓ 1080 Hm, 3 Std.*

Heute nehmen Sie Abschied vom Steinernen Meer, indem Sie zum Königssee absteigen. Nach erholsamem Schlaf und ausgiebigem Frühstück führt Sie der Weg zuerst ansteigend, dann abwärts, bis Sie am Beginn der Saugasse stehen, einem schmal eingeschnittenen, steilen Graben. Aber keine Sorge: Gut ausgebaute, flache Serpentinen leiten überraschend einfach hinunter in den Talgrund. Atemberaubend sind nur die Felswände, die Sie den Abstieg entlang begleiten.

Am Ende der Saugasse tauchen Sie ein in einen verwunschenen Märchenwald, uralte Baumriesen begleiten Ihren Weg zum Königssee. Und als letzter Höhepunkt dieser 4 Tage folgt eine wunderschöne Wanderung am See entlang nach St. Bartholomä mit seiner berühmten Barockkirche und seinem einladenden Wirtshaus. Mit dem Schiff fahren Sie dann zurück über den Königssee und zur Bushaltestelle in Königssee Dorf.


* Angegeben ist die Gesamtgehzeit ohne größere Pausen.


Übersichtskarte

Alpenvereinskarten

Alpenvereinskarte BY 21 "Nationalpark Berchtesgaden", mit Wegmarkierung und Skirouten 1:25.000

 

Hinweis: Alle Alpenvereinskarten sind erhältlich in unseren Servicestellen am Isartor im Globetrotter, am Marienplatz im Sport Schuster und im DAV Kletter- und Boulderzentrum in Gilching.

Mit der Bahn

Mit der Bahn ab München zum Zielbahnhof Berchtesgaden (2,5 Std.) und zurück

Mit dem Bus

Vom Bahnhof Berchtesgaden mit RVO-Buslinie 9539 zum Ausgangsort Königssee (10 Min.) und zurück

Mit dem Schiff

Königssee-Überfahrt von St. Bartholomä nach Königssee

Fahrplan der Königssee-Schifffahrt

Mit dem Kfz

A 8 (München – Salzburg) bis Ausfahrt Bad Reichenhall und über die B 20 zum Ausgangsort Königssee (602 m)

Anfahrtsroute bei Google Maps

Impressionen der Watzmanntour


Watzmanntour – Abstieg vom Watzmannhaus hinunter zur Wimbachbrücke