MeinDAVplus-Login
Ich habe bereits einen Zugang:

Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Dies ist keine gültige IBAN!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Dies ist keine gültige Adresse!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Ungültige Sektion!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Zu viele Zeichen!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Dies ist keine gültige BIC!
Ungültige Postleitzahl!

Zugang freischalten
(nur für DAVplus-Mitglieder der Sektionen München und Oberland)

Was ist MeinDAVplus?

MeinDAVplus kostenlos freischalten

Ich bin DAVplus-Mitglied der Sektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu MeinDAVplus jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

Dies ist keine gültige IBAN!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Dies ist keine gültige Adresse!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Ungültige Sektion!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Zu viele Zeichen!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Dies ist keine gültige BIC!
Ungültige Postleitzahl!

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von MeinDAVplus vollumfänglich zur Verfügung.

MeinDAVplus bietet Ihnen als DAVplus-Mitglied den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Dies ist keine gültige Adresse!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Ungültige Sektion!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Dies ist keine gültige IBAN!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Dies ist keine gültige BIC!
Ungültige Postleitzahl!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Zu viele Zeichen!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Willkommen!
Wege erhalten
Zusammen Lösungen finden

AGUSSO

AGUSSOArbeitsgemeinschaft alpiner Umweltschutz der Sektion Oberland des DAV e.V.

Die älteste Umweltschutzgruppe im DAV, gegründet 1980; aktive Mitglieder aus allen Berufen und Altersklassen.

Hast du schon einmal im Regen Bäume gepflanzt? Weißt du, woher der Strom auf einer Berghütte kommt? Hast du eine Vorstellung davon, wo die Wanderer überall ihren Müll verstecken? Kennst du das Gefühl der Befriedigung nach einem arbeitsreichen und lustigen Wochenende in den Bergen?

Wenn dir ein Aufkleber an der Windschutzscheibe als Engagement für den alpinen Umweltschutz zu wenig ist, dann komm zu uns!
Schau bei unserem Montagstreffen vorbei oder rufe an!
Du willst gelegentlich aktiv werden? Wir nehmen dich gerne in unsere Helferliste auf!

Kontakt:

Stefanie Schönbuchner
+49 1577 9305103

E-Mail senden

Agusso auf Facebook


Die Arbeitsgemeinschaft Alpiner Umweltschutz der Sektion Oberland (AGUSSO) wurde 1980 als erste Umweltschutzgruppe innerhalb des Deutschen Alpenvereins (DAV) gegründet.

Auslöser für die Gründung waren damals Pläne, eine Straße über die Lamsenjöcher im Karwendel zu bauen. Bald kamen das Waldsterben, die geplante Erschließung von Skigebieten im großen Stil sowie der Massentourismus hinzu.

Großer Aufklärungsbedarf bestand auch innerhalb des DAV. Der alpine Umweltschutz sollte allen Bergnutzem ins Bewusstsein gerufen werden. Unter den Gründungsmitgliedern befand sich seinerzeit auch Heinz Röhle, der von 2005 bis 2010 Präsident des DAV war.

Unser Schwerpunkt ist der Schutz des Alpenraums durch konkrete, selbst initiierte Projekte und durch die Unterstützung anderer Initiativen und Projekte, die sich gegen die weitere Erschließung und Verbauung der Alpen richten, ferner eine entsprechende Öffentlichkeitsarbeit sowie Fortbildungen.


 

Unsere Geschäftsordnung

Die Sektion Oberland hat in ihrer Satzung den Vereinszweck sowie die rechtlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen für dessen praktische Umsetzung festgehalten. Ebenso gibt es, natürlich in kleinerem Maßstab, auch für uns als Gruppe innerhalb der Sektion ein Papier, das unsere Kernaufgaben definiert sowie AGUSSO-spezifische Organisationsfragen beantwortet: Unsere Geschäftsordnung.

28. Naturschutztreffen

der am Naturschutz Interessierten im DAV vom 5. bis 8. Mai 2016

In diesem Jahr laden die DAV-Sektionen München & Oberland und Turner-Alpen-Kränzchen (TAK) zum traditionellen Naturschutztreffen ins DAV-Haus Spitzingsee in den zentralen "Münchner Hausbergen" ins Spitzinggebiet im Mangfallgebirge oberhalb des Schliersees.

Die Themenschwerpunkte der diesjährigen Veranstaltung lauten:

"Was machen Skigebiete ohne genügend Schnee?"

und

"Wie lenken/meistern Hütten und Naherholungsgebiete den Besucherdruck der wachsenden Großstadt und des Umlands?"

mehr...

Programm 2016

Wichtiger Hinweis: Die in diesem Programm genannten Touren sind Gemeinschaftsunternehmungen und keine Führungstouren. Die im Programm genannten Kontaktpersonen kümmern sich auf ehrenamtlicher Basis um den organisatorischen Rahmen (z. B. Zeit, Treffpunkt, Ort etc.). Ihnen obliegt nicht die bergsportliche Leitung der Unternehmungen. D.h., jeder Teilnehmer muss seine Fähigkeiten für die Tour selbst einschätzen. Die Verantwortung trägt jeder für sich selbst.
Die Teilnehmer der Touren müssen Mitglieder der DAV-Sektion Oberland oder Plus-Mitglieder der Sektion München sein. Ausnahmsweise können einmalig Mitglieder anderer DAV-Sektionen oder Nichtmitglieder gegen eine Gebühr von 2,50 Euro pro Tag teilnehmen. Für diese "Schnupperteilnehmer" besteht kein ASS-Versicherungsschutz.

Veranstalter: DAV-Sektion Oberland, Tal 42, 80331 München

 

So 24.01.
Freiwilligen-Messe im Gasteig
Organisation: Steffi

So 28.02.
Schlittentour oder Winterwanderung

Do 05.05.–So 08.05.
Treffen der am Naturschutz Interessierten im DAV am Spitzingsee
Organisation: AGUSSO und andere Naturschutzleute aus Münchner Sektionen

Sa 18.06.–So 19.06.
Arbeitsaktion Falkenhütte
Leitung: Jochen

Sa 02.07. (Ausweichtermin 09.07.)
Sichelaktion am Antoniberg
Leitung: Steffi;

Juli
Arbeitsaktion Alpengarten Vorderkaiserfelden mit Verein zum Schutz der Bergwelt
Leitung: Steffi

August/September
zweite Arbeitsaktion Falkenhütte

 

Treffen

Schaut doch auch mal vorbei!

Unsere offiziellen Treffen finden in der Regel an jedem 1. Montag des Monats um 18:30 Uhr in der Geschäftsstelle der Sektion Oberland, Tal 42, 4. Stock oder in einem Gasthaus statt (Ausnahmen siehe Terminliste unten).

 

Termine 2016:

11. Januar

01. Februar

07. März

04. April

09. Mai

06. Juni

04. Juli

01. August

05. September

10. Oktober

07. November (Mitgliederversammlung)

05. Dezember (Weihnachtsfeier)

 

27.6.2015 – Sicheln am Antoniberg
Wie jedes Jahr Ende Juni haben wir uns auch diesmal wieder mit einer kleinen Gruppe freiwilliger Helfer auf den Weg ins Berchtesgadener Land nahe Bad Reichenhall gemacht. Die Wetteraussichten waren kritisch. Es war trocken, aber dunkle Regenwolken waren schon zu sehen.
Am Parkplatz Antonibrunnen trafen wir den Revierleiter des Forstbetriebs Berchtesgaden Hubert Grassl. Bevor der kurze, aber steile Aufstieg zur Arbeitsstelle begann, erklärte uns Herr Grassl, warum es so wichtig sei, hier am Antoniberg den Wald zu schützen. Wenn an einem unbewachsenem Hang wie hier im Winter Schnee zu wandern beginnt, reißt diese Schneemasse den Boden mit sich mit. Dieser wandernde Schnee sei noch viel gefährlicher als Lawinen, die nur an einem Punkt auftreten, der Gleitschnee dagegen beschädigt eine viel breitere Fläche. Solange der Baumwuchs am Hang noch nicht gesichert ist, sei der Schutz der Fläche und damit der im Tal liegenden Bundesstraße nur durch fortwährende Pflege gewährleistet. Die vorhandenen Jungbäume müssen vom wuchernden Pfeifengras befreit werden, um weiter wachsen zu können, die Jagd muss weiter betrieben werden.
Nach dem etwa halbstündigen Aufstieg erreichten wir den Berghang, wo wir mit unseren Sicheln die jungen Bäume wie Ahorn, Mehlbeere, Felsbirne oder Buche vom wuchernden Pfeifengras freischnitten. Nach einer Weile konnte man am Hang nun deutlich die Jungbäume erkennen, die nun hoffentlich stark genug sein werden, die diesjährige Wachstumszeit auszunutzen und sich gegen das wuchernde Gras zu behaupten. Mittlerweile fiel leichter Regen und nach kurzer Zeit im hohen Gras waren Hose, Schuhe und Socken durchnässt, und wir brachen die Aktion frühzeitig ab. Der Förster war dennoch mit unserer Arbeit zufrieden. Die Lust auf ein erfrischendes Bad im nahen Thumsee war dieses Jahr eher gering, so haben wir uns "nur" mit einer Einkehr im Gasthof am See belohnt.
Stefanie Schönbuchner
09.07.2011 – Müllsammelaktion im Kaisertal

Bei Kaiserwetter ging’s am Freitag über die Stufen hinauf zur Vorderkaiserfeldenhütte. Mit dabei die Mülltüten und Handschuhe. Zunächst viel Mist auf dem Weg, wohl von Ausflüglern. Erfreulich: Je weiter wir stiegen, desto sauberer wurde es. Aber an den Rastbänken gab es einiges aufzusammeln, sogar Plastikflaschen und eine Socke.

07.01.2011 – Arbeitstouren zur Falkenhütte 2010
Bei zum Teil widrigen Wetterbedingungen musste die AGUSSO die alljährlichen Pflegemaßnahmen am Fußweg Ladizalm – Falkenhütte und an den angrenzenden Renaturierungsflächen durchführen.

03.06.2010 – Arbeitswoche im Nationalpark Donau-Auen
Erstmals fand heuer eine gemeinsame Naturschutzaktion mit einer Partnersektion aus dem Ortlerkreis statt. Mitglieder der Sektionen Austria (OeAV), München und Oberland (beide DAV) waren eine Woche lang im östlich von Wien gelegenen Nationalpark Donau-Auen aktiv.

27.08.2009 – Pflanzaktion Antoniberg 1990
In Zusammenarbeit mit Dr. Georg Meister, dem damaligen Leiter des Forstamts Bad Reichenhall, hatte die AGUSSO im Jahre 1990 ein Stück Schutzwald am Antoniberg dokumentiert und bepflanzt. Ein Besuch vor Ort zeigte kürzlich, dass das Ergebnis nach fast 20 Jahren doch sehr ernüchternd ist. Nur ein Bruchteil der Bäume hat überlebt.

09.12.2007 – Sanierung des Wanderwegs Ladizalm – Falkenhütte
1997/98 hat die AGUSSO die massiven Erosionsschäden im Bereich des Wanderwegs Ladizalm – Falkenhütte saniert und den Weg neu angelegt. Doch dieses Projekt bedarf auch heute noch ständiger Pflege.

27.04.2012 – Sinnfrei wie ein Sandkasten in der Wüste:  umweltbelastende Alpen-Funparks
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist." Mit diesem Zitat von Karl Valentin leitet Guido Jablonski von Mountain Wilderness zu einer Diaschau der erschreckenden Art über. Die alpinen Naturschützer zeigten Bilder aus ihrer druckfrischen Publikation "Funpark Alpen! Dokumentation einer bedenklichen Entwicklung". Ein Negativbeispiel ist der "AlpspiX" auf dem Osterfelderkopf.

02.02.2012 – Gegen Umweltsünden am Sudelfeld
Nach dem Brauneck wollen es auch die Betreiber des Sudelfelds wissen: Ob’s schneit oder nicht – Skifahren soll immer möglich sein, die Einnahmen aus den Liftkarten müssen sprudeln. Nur muss deshalb jede Piste künstlich beschneit werden? Ist das eine 100-prozentige Lösung?

09.03.2011 – Bayerische Skigebiete im Bauwahn
Wir von der AGUSSO haben unsere Freunde von Mountain Wilderness bei ihrer Demo „Kein Speichersee am Brauneck" unterstützt, die am 26.02.11 neben der Skipiste bei der Garlandalm stattfand. Dort plant die Bergbahn Brauneck einen großen Speichersee, um in Zukunft noch mehr Kunstschnee für die Pisten erzeugen zu können.

12.03.2010 – Demo gegen Skigebietserweiterung im Oberallgäu
Die Oberallgäuer Skigebiete Grasgehren und Balderschwang sollen mit Liftanlagen über das Riedberger Horn verbunden werden. Damit würde erstmalig seit Inkrafttreten des Bayerischen Alpenplans vor 38 Jahren ein Gebiet mit dem höchsten Schutzstatus erschlossen.  Mountain Wilderness, AGUSSO und andere Naturschutzverbände haben am 28.2. vor Ort dagegen protestiert, dass hier ein Präzedenzfall geschaffen wird, der auch anderen Erschließungsvorhaben Tür und Tor öffnen würde.

02.11.2009 – Protest-Exkursion zur Rappinalm
Die Rappinalm in der Jachenau ist (noch) eine der letzten unerschlossenen Almen in Bayern. Heuer wurde jedoch der Bau einer Erschließungsstraße zur Rappinalm genehmigt. Mountain Wilderness und AGUSSO haben am 31.10. eine Exkursion veranstaltet, um auf die Fragwürdigkeit dieses Projekts aufmerksam zu machen.