MeinDAVplus-Login
Ich habe bereits einen Zugang:

Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Ungültige Postleitzahl!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Dies ist keine gültige BIC!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Zu viele Zeichen!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Dies ist keine gültige Adresse!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Dies ist keine gültige IBAN!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Ungültige Sektion!

Zugang freischalten
(nur für DAVplus-Mitglieder der Sektionen München und Oberland)

Was ist MeinDAVplus?

MeinDAVplus kostenlos freischalten

Ich bin DAVplus-Mitglied der Sektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu MeinDAVplus jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Zu viele Zeichen!
Dies ist keine gültige BIC!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Ungültige Postleitzahl!
Dies ist keine gültige IBAN!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Ungültige Sektion!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Dies ist keine gültige Adresse!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von MeinDAVplus vollumfänglich zur Verfügung.

MeinDAVplus bietet Ihnen als DAVplus-Mitglied den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Dies ist keine gültige Adresse!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Dies ist keine gültige IBAN!
Ungültige Sektion!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Ungültige Postleitzahl!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Dies ist keine gültige BIC!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Zu viele Zeichen!

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Bayern und Karwendel pur

3-Tages-Tour vom lieblichen Voralpenland ins wilde Herz des Karwendels

Sylvensteinsee

Mehr Abwechslung geht nicht: Eine kleine Durchquerung der lieblichen Bayerischen Voralpen und eine Fahrt mitten hinein in die mächtige Karwendel-Felslandschaft.

Eine Nacht hoch oben und nostalgisch in der urigen Falkenhütte, die andere mit Hotelcharakter und allem erdenklichen Komfort im Alpengasthof Eng.

Die Tour ist technisch wie konditionell nicht schwer, folgt sie doch in Teilen dem komfortablen und in den Tälern verlaufenden Bavarica-Tirolensis-Radweg (Mountainbike dennoch dringend anzuraten).

Faltblatt "Bayern & Karwendel pur"

Das Faltblatt zur Tour "Bayern und Karwendel pur mit dem Mountainbike" ist erhältlich

in den Servicestellen am Hauptbahnhof, am Isartor im Globetrotter, am Marienplatz im Sport Schuster oder im DAV Kletter- und Boulderzentrum in Gilching

oder steht hier zumkostenlosen Download bereit.

 




Hinweis: Die Tour lässt sich gut mit der Route "Großes Drei-Seen-Spektakel" verbinden. Dazu fahren wir vom Achensee auf zur Gufferthütte, um am nächsten Tag durch traumhafte Bachtäler (wahlweise konditionell sehr leichte oder schwerere Variante möglich) den Spitzingsee mit der Albert-Link-Hütte zu erreichen. 6 Tage bayerische Bergwelt "at its best"!


1. Tag: Lenggries – Falkenhütte

Die Falkenhütte unter den imposanten Lalidererwänden

Wegskizze: Lenggries – Falkenhütte

54 km / 1350 Hm / 4–5 Std.* – Kondition: 2/5, Technik: 1/5

Die BOB bringt Sie und Ihr Rad ohne Stress zum Ausgangspunkt Lenggries. Auch der weitere Weg hinein in die Bayerischen Alpen verlangt nicht allzu viel Einsatz: Über Wegscheid und Gasthof Leger rollen Sie ins äußere Jachenautal, um nun in sanftem Auf und Ab auf guten Forstwegen den Rauchenberg zu traversieren. Der höchste Punkt auf gut 1000 m ist bald erreicht, und man gelangt über die Schronbachalm hinunter zum beeindruckenden Sylvensteinsee.

Wir folgen nun der Isar Richtung Vorderriß und verpassen nicht die Einfahrt ins Rißtal. Das gut zu fahrende Sträßchen führt mit leichter Steigung durch eine atemberaubende Kulisse nach Hinterriß.

Bald wartet nun die Probe dieses Tages: Die 900 Hm lange Auffahrt durch das Johannestal und weiter über einen teils neuen Forstweg durch den Ladizgraben bis zur Falkenhütte wird schon den ein oder anderen Schweißtropfen kosten – doch darf man sich von den steileren Rampen nicht entmutigen lassen, und mit genügend Zeit und Pausen schwingen wir uns doch hinauf zur urgemütlichen Hütte.

Fasziniert werden Sie die imposante Stimmung dort oben auf sich wirken lassen: Gegenüber die mächtigen Laliderer Wände, berühmt und berüchtigt, ein Wahrzeichen der Kletterhistorie! Fasziniert werden Sie feststellen, dass Sie es hierher ganz aus eigener Kraft geschafft haben, nachdem der Startpunkt Lenggries doch noch inmitten zahmer Voralpengipfel lag!

Die Anstrengungen des Tages haben sich gelohnt: Wirtsfamilie Kostenzer und ihr Team verwöhnen Sie mit tirolerischen Spezialitäten und allem, was zu einem zünftigen Hüttenabend dazugehört.

2. Tag: Falkenhütte – Alpengasthof Eng

Kleiner Ahornboden

Wegskizze: Falkenhütte – Ladizalm – Kleiner Ahornboden – Alpengasthof Eng

"Grundprogramm": 24 km / 260 Hm / 2 Std.* – Kondition: 1/5, Technik: 2/5
Nach einem ausgiebigen Frühstück geht es von der Hütte aus wieder ein Stück auf dem Anfahrtsweg zurück zur Ladizalm, wo man nun aber nach links auf einen Karrenweg zum verträumten, idyllischen Kleinen Ahornboden hinabsteuert. Wir folgen dem Johannestal wieder bergab talauswärts und kurbeln schließlich das Engtal leicht bergan zum Großen Ahornboden. Die Übernachtungsstation dieses Tages, der Alpengasthof Eng, ist nun schon erreicht. Sie sollten sich Zeit zum Relaxen und Genießen nehmen: In der neuen Erholungsoase mit Dampfgrotte und Liegewiese im Grünen finden Sie Ruhe und Entspannung pur! Für das kulinarische Wohl sorgt Familie Kofler mit viel Kreativität und erlesener Vielfalt.

Variante "Gipfeltour Lamsenspitze": 36,5 km/1000 Hm / 4–5 Std.* (+ 40 Min. Wanderung) – Kondition: 3/5, Technik 2/5
Falls Sie aber noch etwas leisten und mehr vom Alpenpark Karwendel erleben möchten, bietet sich ein Ausflug "auf die Lams" an. Ohne schweres Gepäck erklimmen wir den Anstieg über die Binsalm zum Lamsenjoch im Nu – in mittelsteilen Serpentinen auf einer Schotterstraße. Oben am Joch lassen Sie das Rad am besten stehen und gehen die letzten 20 Minuten zu Fuß zur traumhaft gelegenen Lamsenjochhütte, die alles für eine Stärkung bereithält. Danach geht es geschwind wieder hinab auf gleichem Weg zu unserer Übernachtungsstätte.

Variante "Große Karwendeltour":  77 km / 1440 Hm / 6–7 Std.* – Kondition: 4/5, Technik: 3/5
Aspiranten mit guten Beinen, starker Kondition und gutem Gerät, die sich am Morgen auf der Falkenhütte eher für eine große Mountainbiketour entscheiden wollen, bietet die berühmte große "Karwendelreibn" ein Erlebnis in jeder Hinsicht: Vom Kleinen Ahornboden geht es auf etwas ruppigem, aber nicht zu steilem Weg hinauf zum Hochalmsattel – doch was für ein Panorama entschädigt für die Mühen! Auch die fast 15 km lange Abfahrt durch das sagenhafte Karwendeltal bis hinunter nach Scharnitz begeistert ungemein. Bald nach Mittenwald hat das Rollen ein Ende, und es muss wieder jeder Meter mit kräftigem Einsatz erkauft werden: Der Anstieg zur Fereinalm hat es noch einmal in sich. Nach der Abfahrt überquert man idyllisch – und hoffentlich trockenen Fußes – den Bärnbach in einer Furt, schwingt sich kurz hinauf zum Wald- und Wiesenreich der Vordersbacher Au und fährt, optional auf einer traumhaften, nicht zu schwierigen Pfadroute, nach Hinterriß ab. Der noch verbleibende sanfte Anstieg zum Großen Ahornboden ist nun auch kein Problem mehr, und so haben wir uns die Annehmlichkeiten im Alpengasthof Eng redlich verdient!



3. Tag: Alpengasthof Eng – Tegernsee

Endpunkt der Tour: der Tegernsee

Wegskizze: Alpengasthof Eng – Plumsjoch(hütte) – Pertisau – Maurach – Tegernsee

78 km / 800 Hm / 5–6 Std.* – Kondition: 3/5, Technik: 2/5

Ein reichhaltiges Frühstücksbuffet stärkt Sie für die letzte Tagesetappe, die wieder in ganz andere Gefilde führt: Vom schroffen Karwendel geht es entlang des malerischen Achensees zum Tegernsee. Ja, die Etappe ist lang, doch größtenteils völlig unproblematisch zu fahren, und auch die Höhenmeter halten sich in Grenzen. Einzig das Plumsjoch verlangt etwas Einsatz, doch der Anstieg ist nicht zu steil, und man kurbelt ihn locker weg. Ab der Hütte dann kurz ein steiniger Karrenweg, und schon ist man oben und genießt diese traumhafte Position – die Blicke schweifen umher.

Nach steiler, aber gut zu fahrender und vor allem beeindruckender Abfahrt nach Pertisau beginnt der gemütliche Ausklang dieses verlängerten Wochenendes: Ab Maurach folgen wir stets dem Bavarica-Tirolensis-Radweg, der uns meist abseits der großen Straßen auf Rad-und befestigten Forstwegen mit nur mäßigen Steigungen zum Tegernsee leitet. Dort kann sich das Auge an dem blauen See und dem Grün, wohin man blickt, nun auch wieder nicht sattsehen.

Die BOB bringt uns komfortabel zurück (bitte beachten Sie den Fahrplan und berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Aufbruchszeit!).

Vorteile für Mitglieder

DAVplus-Mitglieder bekommen nicht nur eine ermäßigte Übernachtungsgebühr, ein günstiges Bergsteigeressen und -getränk auf ca. 2000 DAV-, ÖAV- und AVS-Hütten alpenweit, sondern es stehen ihnen auch exklusiv 25 eigene Selbstversorgerhütten beider Sektionen zur Verfügung.

Doch nicht nur auf Hütten genießen Mitglieder eine Reihe von Vorteilen: Sie haben u. a. auch Anspruch auf einen ermäßigten Eintrittspreis in Kletteranlagen, bei Vorträgen sowie im Alpinen Museum und genießen einen weltweiten Versicherungsschutz.

Mitglied werden

Christian Schwiertz
Gemeinsam in die Berge

* Angegeben sind die Höhenmeter im Anstieg und die reine Fahrtzeit ohne Pausen


Übersichtskarte

Streckenprofil

Roadbook

Mit der Bahn

Mit der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) ab München bis Bahnhof Lenggries (gut 1 Std.).

Zurück mit der BOB ab Tegernsee nach München (gut 1 Std.).