MeinDAVplus-Login
Ich habe bereits einen Zugang:

Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Dies ist keine gültige IBAN!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Ungültige Sektion!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Ungültige Postleitzahl!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Dies ist keine gültige Adresse!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Zu viele Zeichen!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Dies ist keine gültige BIC!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)

Zugang freischalten
(nur für DAVplus-Mitglieder der Sektionen München und Oberland)

Was ist MeinDAVplus?

MeinDAVplus kostenlos freischalten

Ich bin DAVplus-Mitglied der Sektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu MeinDAVplus jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

Dies ist keine gültige Adresse!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Zu viele Zeichen!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Dies ist keine gültige BIC!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Dies ist keine gültige IBAN!
Ungültige Sektion!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Ungültige Postleitzahl!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von MeinDAVplus vollumfänglich zur Verfügung.

MeinDAVplus bietet Ihnen als DAVplus-Mitglied den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Dies ist keine gültige Adresse!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Zu viele Zeichen!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Dies ist keine gültige BIC!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Dies ist keine gültige IBAN!
Ungültige Sektion!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Ungültige Postleitzahl!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Sonnleitnerhütte

1532 m, Kitzbüheler Alpen

Sonnleitnerhütte

1532 m, Kitzbüheler Alpen

Sonnleitnerhütte

1532 m, Kitzbüheler Alpen

Sonnleitnerhütte

1532 m, Kitzbüheler Alpen

Sonnleitnerhütte

1532 m, Kitzbüheler Alpen

Sonnleitnerhütte 1532 m

Kitzbüheler Alpen


Die schmucke, liebevoll eingerichtete Sonnleitnerhütte samt ihrer Almumgebung ist ein idealer, kinderfreundlicher Familienstützpunkt. Sie eröffnet Bergwanderern wie auch Touren- und Pistenskifahrern das reizvolle Gampenkogel-Brechhorn-Gebiet.

Ungefähr 30 Min. Schiebezeit entfernt ermöglicht die Gondel "Ki-West" im Winter den Zugang zum Skigebiet Westendorf, sodass man zwischen den Pisten im Brixental und denen im Spertental pendeln kann. Zu beachten ist hier allerdings grundsätzlich die aktuelle Schneelage (bei Lawinengefahr ggf. keine Querung ins Skigebiet möglich).

Wer nach einem anstrengenden Wander- oder Skitag nicht mehr selbst kochen will, kann sich auf der nur 30 m entfernten bewirtschafteten Kobingerhütte (Mai bis Oktober und Januar bis März teilweise geöffnet) verwöhnen lassen.

Die Sonnleitnerhütte im Überblick

Verfügbarkeit: ganzjährig
Kontakt & Buchung:

Sektion München, Tel. +49 89 551700-0
BelegungsübersichtOnline-Buchung

Schlafplätze:

1 Lager mit 7 Plätzen, 2 Zimmer mit je 4 Plätzen, 1 Zimmer mit 2 Plätzen (insgesamt 17 Schlafplätze)

Ausstattung: zwei Waschräume ohne fließendes Wasser, zwei WC, Holzofen,
Elektro-Herdplatte, Solarenergie für Hüttenbeleuchtung mit LED,
1 Steckdose
Aktivitäten: Familien — Wandern — Skitouren
Tarife: Sektions-Mitglieder: Erwachsene ab 18 Jahre 12 €, Kinder/Jugendliche unter 18 Jahre 6 € — Gebühren & Buchung

Buchung

Eine Buchung der Sonnleitnerhütte wird entweder

Schlafplätze buchen kann jedes volljährige Sektionsmitglied für sich als verantwortlichen Hüttenbesucher und begleitende Personen.

Bitte beachten Sie dafür die allgemeinen Bedingungen & Buchungshinweise.

Buchung Weihnachten

Plätze für die Weihnachtsferien können ab sofort vorgemerkt werden

Für den Zeitraum 27.12.16–08.01.17 gelten Sonderregelungen bei der Buchung von Selbstversorgerhütten der Sektion München. Mitglieder können sich noch bis zum 21. September mittels Anmeldeformular für Plätze auf den Selbstversorgerhütten der Sektion München vormerken lassen; Onlinebuchungen sind im angegebenen Zeitraum nicht möglich. Unter den eingegangenen Buchungen werden ab dem 21. September per Losverfahren die Plätze vergeben.

Anmeldeformular Sektion München...

Wetter



Aktuell

Belegungsübersicht aller Selbstversorgerhütten

Mit der Belegungsübersicht aller Selbstversorgerhütten der Sektionen München & Oberland lässt sich auf einen Blick erfassen, wann in welcher Hütte noch wie viele Plätze frei sind. Somit können Sie bequem nachschauen, wann die gewünschte Hütte gebucht werden kann oder welche Hütten zum gewünschten Termin noch verfügbar sind.

mehr...

Erdrutschgefahr

Wegänderung Zugang vom Gaisberglift

Wegen Erdrutschgefahr ist der Höhenweg von der Bergstation des Gaisberglifts zur Sonnleitnerhütte verlegt worden. Man muss jetzt zunächst auf dem Jägersteig Richtung Gaisberg aufsteigen und dann wieder hinab zum Höhenweg bei der Bärstattalm, was den Zustieg auf gut 2 Stunden verlängert und auch zusätzliche Höhenmeter bedeutet. Es wird daher der Zustieg vom Gasthaus Reiserer aus dem Spertental empfohlen.

mehr...



Bilder

Video

Tipps & Details

Übernachten auf der Sonnleitnerhütte

Die Sonnleitnerhütte eignet sich gut für Familien

Die Sonnleitnerhütte ist eine von 25 unbewirtschafteten Selbstversorgerhütten der Sektionen München & Oberland mit insgesamt 15 Schlafplätzen in den Kitzbüheler Alpen.

Die Hütte verfügt über zwei Waschräume ohne fließendes Wasser und zwei WCs. In der Küche gibt es Herd und Geschirr sowie eine Elektro-Herdplatte und eine Solarenergie-Anlage für die Hüttenbeleuchtung. Ein Holzofen sorgt für angenehme Wärme.

BuchungsbedingungenOnline-BuchungAnmeldeformular


Belegungsübersicht

Legende:
alle Plätze frei
x Plätze frei
alle Plätze belegt


Zur Belegungsübersicht aller Selbstversorgerhütten



Gebühren & Buchung

Alpenvereinsmitglieder schlafen günstiger

Bitte beachten Sie die allgemeinen Bedingungen & Buchungshinweise für Selbstversorgerhütten der Sektionen München & Oberland.

 

Gebühren

Alpenvereinsmitglieder:
• Erwachsene ab 18 Jahre 12 €
• Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre 6 €
(Kinder unter 7 Jahren, die Mitglied bei den Sektionen München & Oberland sind, übernachten frei.)

Mitglieder aller anderen DAV-Sektionen:
• Erwachsene ab 18 Jahre 17 €
• Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre 10 €
(Mitgliedsnummer & Sektionsname sowie bei Kindern das Geburtsdatum bitte komplett angeben, da sonst eine Verrechnung zum Nichtmitgliederpreis erfolgt.)

Nichtmitglieder aller Altergruppen:
• Alle Altersgruppen 25 €


Urlaubsbonus:
20 % bei Buchung von mindestens 5 Nächten

Kaution: Bei Gruppen mit mehr als 4 Personen (bzw. bei Familien mit Kindern mehr als 8 Personen) muss eine Kaution von 150 € hinterlegt werden, die 3 Wochen nach dem Hüttenbesuch wieder ausgehändigt wird, sofern keine Beanstandungen vorliegen.

Maximale Aufenthaltsdauer: 7 Tage

 

Buchung

Die Sonnleitnerhütte kann entweder online oder schriftlich per Anmeldeformular gebucht werden.

In den Weihnachtsferien gelten gesonderte Anmeldebedingungen. Weitere Informationen hierzu finden Sie jeweils ab der zweiten Augusthälfte bis Mitte September hier.

Das muss mit

Der Hüttenschlafsack ist obligatorisch
  • Anmeldebestätigung und Checkliste

  • pro Person ein Hüttenschlafsack (aus Baumwolle oder Seide, z. B. erhältlich im DAV City-Shop)

  • Müllbeutel, um den gesamten anfallenden Müll und die Essensreste wieder mit ins Tal zu nehmen

  • Nahrungsmittel und Getränke für den gesamten Aufenthalt
     
  • Stirnlampe oder Taschenlampe (offene Lichtquellen sind in den Hütten nicht erlaubt!)

  • Hüttenschuhe in Form von leichten Schlappen mit möglichst fester Sohle, da die Schlafräume nicht mit Bergschuhen betreten werden dürfen

  • Handtuch und Waschzeug

  • ggf. Ohrstöpsel

Während des Aufenthalts

Hüttengaudi auf der Sonnleitnerhütte
  • 30 Meter von der Sonnleitnerhütte entfernt
    steht die Kobingerhütte (1504 m, privat, von Mai bis Oktober bewirtschaftet).

  • Es gilt striktes Rauchverbot.

  • Jeder Nächtigungsgast muss sich in das Hüttenbuch eintragen.

  • Hüttenruhe ist um 23 Uhr.
     
  • Hunde und andere Haustiere sind nicht gestattet.

  • Mit den teilweise sehr knappen Ressourcen Energie, Heizmaterial und Wasser gilt es sparsam umzugehen.

  • Lagerfeuer sind aufgrund der hohen Brandgefahr streng verboten.


Weitere Infos

In den Servicestellen können Sie weitere Informationen erhalten und die Hausordnung einsehen.

Bei Schlüsselausgabe erhalten Sie die DVD "Tipps und Details". Diese enthält wichtige Informationen und spezielle Hinweise zur Sonnleitnerhütte.


Lage

Die Sonnleitnerhütte ist umgeben von Almwiesen

Die Sonnleitnerhütte steht auf dem Harlasanger des Gaisberg-Südhanges, am Rand eines Almdörfchens westlich oberhalb des Spertentals in den Kitzbüheler Alpen.

Talorte: Kirchberg (838 m) im Brixental

GPS-Koordinaten: N 47°24'53.8'', E 12°17'9.1''

Karte



Anreise mit der Bahn

Von München mit der Bahn nach Kirchberg in Tirol (ca. 2 Std. 15 Min.)

Anreise mit dem Bus

Von Kirchberg in Tirol mit dem Postbus 4004 zur Haltestelle "Gasthof Reiserer" (Spertental, 10 Min.)

Anfahrt mit dem KFZ

Nur der Bauer darf mit dem Auto vor die Hütte fahren

Inntalautobahn bis
• Ausfahrt Kufstein-Süd – über Ellmau, Going,
  St. Johann und Kitzbühel – Kirchberg (Brixental)

• Autobahnausfahrt Wörgl-Ost – Hopfgarten –
  Brixen im Thale – Kirchberg (Brixental)

• Keine Parkmöglichkeit an der Haltestelle "Gasthof
  Reiserer"! PKW am besten bei der Talstation der
  "Ki-West" parken (ca. 300 Meter vom Wegeinstieg
  entfernt)

Anfahrtsroute bei Google Maps



So geht's zur Hütte


Sommerzugang: Von der Bergstation des Gaisberglifts

Bilck von der Sonnleitnerhütte ins Tal

Markiert. Nach der Umleitung wegen eines Felssturzes nicht mehr zu empfehlen, weil dadurch erheblich länger und mit zusätzlichen Höhenmetern. 

Dauer: ca. 2 Std.

Von der Sesselbahn-Bergstation zunächst auf dem Jägersteig Richtung Gaisberg aufsteigen und dann wieder hinab zum Höhenweg bei der Bärstattalm (1452 m, Gasthaus) – auf gleicher Höhe weiter zur Kobinger- und zur Sonnleitnerhütte

Sommer- und Winterzugang: Vom "Gasthaus Reiserer" im Spertental

Die Sonnleitnerhütte und die umgebenen Almen

(keine Parkmöglichkeit! Ca. 300 m entfernt bei KI-West-Sation parken)
Markiert. Vollkommen unschwieriger, im unteren Teil etwas steiler Wanderweg. Für Kinder nahezu jeden Alters geeignet.

Im Winter sind Schneeschuhe oder Tourenski sehr zu empfehlen. Je nach Schneelage können sich die Aufstiegszeiten verlängern! Der Höhenweg über die Gaisberglift/Bärstättalm ist wegen großer Lawinengefahr verboten!

Dauer: 1 Std. 45 Min.

Direkt bei der Bushaltestelle Reiserer rechts neben den neuen Blockhaushütten auf neuem Weg Richtung Kobingerhütte.

Im unteren Bereich schlecht markiert, ab Branzbauernhof dem Wegweiser Kobingerhütte folgend in Westrichtung steil durch den Wald, danach über Almweiden aufwärts zu der auf dem Harlasanger gelegenen Sonnleitner- und Kobingerhütte.

 

Winterzugang: Alternative mit Tourenski

Diese Höhenquerung ist lawinengefährdet und setzt alpines Wissen voraus! Bitte Lawinenlagebericht beachten!

Mit 8er-Gondel "Ki-West" (Tel. 0043/5334/2000), dort auch Parkmöglichkeit, zur Bergstation Gampenkogel, dort "Skipiste 120" in nordöstlicher Richtung bis Lichtenegg/Niedereralm (mehrere Almhütten), kein Wegweiser vorhanden!

Von dort aufsteigend am Wegkreuz vorbei ca. 30–40 Min. weiter zur Kobingerhütte (Weg ist im Winter nicht markiert).



Touren rund um die Sonnleitnerhütte

Viele Touren um die Hütte locken jung und alt

Die Sonnleitnerhütte ist im Sommer sehr gut mit kleineren Kindern erreichbar und auch als Familienstützpunkt für kleinere kindertaugliche Wanderungen geeignet.

Im Winter bleibt die Hütte jedoch den Skitourengehern vorbehalten: Gampenkogel und Brechhorn sind lohnende Ziele mit schönen Abfahrten über größtenteils freie Hänge.

Broschüre Selbstversorgerhütten

 

In den Servicestellen der Sektionen München & Oberland erhalten Sie kostenlos eine umfangreiche Broschüre mit den wichtigsten Angaben zu allen unbewirtschafteten Berghütten der Sektionen München & Oberland.
 

Die Broschüre steht auch zum kostenlosen Download bereit.



Übergang

Von der Sonnleitnerhütte über die Streitschlagalm zum Brechhornhaus

Markiert. Vollkommen unschwierige Bergwanderung, die auch mit kleineren Kindern machbar ist.

Dauer: ca. 1,5 Std.

Von der Sonnleitnerhütte auf Weg in Südrichtung (Wegweiser "Brechhornhaus/Wiegalm") – bei Wegverzweigung rechts halten – Wegabzweig führt zur Wiegalm (1520 m, privat, von Mai bis Anfang Oktober bewirtschaftet) – weiter an der Streitschlagalm vorbei zum Brechhornhaus (1660 m)

Mit kleineren Kindern auf Tour

  • Kinder im Spielalter (also von einem halben Jahr bis zu 4 Jahren) können 1–2 Stunden in der Kindertrage ("Kraxe") mitgenommen werden. Dazwischen brauchen sie genügend Pausen zum Spielen und für selbstständige Gehversuche.
  • Mit Kindern zwischen 4 und 6 Jahren lassen sich durchaus schon Wanderungen auf leichten Bergwegen mit einer Gesamtzeit bis zu 3 Stunden unternehmen. Ausreichend lange Spiel- und Erholungspausen können dies zu einer Tagestour von gut 5–6 Stunden ausdehnen.
  • Bei Kindern bis zu 9 Jahren sollte eine Gehzeit von 4 Stunden nicht überschritten werden, wobei pro Stunde eine etwa halbstündige Pause eingeplant werden sollte.
Mit Kindern muss man mehr Pausen einplanen


 


Wanderungen


Gaisberg (Südgipfel 1749 m, Nordgipfel 1770 m)

Markiert. Vollkommen unschwierige Bergwanderung, die auch mit kleineren Kindern ausgeführt werden kann.

Dauer: 1 Std. 45 Min. (Auf- und Abstieg)

Von der Sonnleitnerhütte auf Steig in Westrichtung auf den Gaisberg-Südrücken – über ihn bequem zum Südgipfel

Abstiege:
• wie Aufstieg 
• vom Süd- zum kreuzgeschmückten Nordgipfel – Steig am Nordostrücken abwärts – Bärstättalm (1452 m) – auf gleicher Höhe weiter zur Kobinger- und zur Sonnleitnerhütte
• über den gesamten Südrücken zur Wiegalm (1520 m, siehe Übergang) – zurück zur Sonnleitnerhütte

Gampenkogel, 1957 m

Anforderung: Markiert. Unschwierige Bergwanderung, Trittsicherheit schadet an den teils steilen Grassteigen dennoch nichts. Für Kinder ab etwa 8 Jahren geeignet.

Dauer: Etwa 3–4 Std. (Auf- und Abstieg)

Von der Sonnleitnerhütte die Ostflanke des Gampenkogels queren – vor  Streitschlagalm Wiesensteig rechts hinauf – über den Südostrücken zum Gipfelkreuz (1957 m) 

Abstiege:
• wie Aufstieg (1 Std. 15 Min.) 
• vom Gipfel auf kleinem Steig nahe dem Westsüdwestkamm hinunter zur Einködlscharte (1700 m) – von dort südöstlich zum Brechhornhaus (1660 m) – über die Streitschlagalm zurück zur Sonnleitnerhütte (ca. 2 Std.)

Variante:
• ab Einködlscharte auf Höhenweg in die Höhningerscharte (1723 m) – von dort auf Promenadeweg zur Bergstation der Alpenrose-Kabinenbahn (40 Min.) – von dort auf den Nachtsöllberg (1886 m)


Brechhorn, 2032 m

Markiert. Unschwierige Bergwanderung. Für Kinder ab etwa 10 Jahren geeignet.

Dauer: 5–6 Std. (Auf- und Abstieg)

Von der Sonnleitnerhütte auf Weg in Südrichtung (Wegweiser "Brechhornhaus/Wiegalm") – bei Wegverzweigung rechts halten – Wegabzweig führt zur Wiegalm (1520 m, privat, von Mai bis Anfang Oktober bewirtschaftet) – weiter an der Streitschlagalm vorbei zum Brechhornhaus (1660 m)– von dort südlich hinab ins Kreuzjoch (1619 m) – über eine Steilstufe in Kehren auf den Schledererkopf (1802 m) – dem Kamm folgen – auf Ostschulter des Brechhorns – von dort rechts auf Steig empor zum Gipfel (2032 m)

Abstiege:
• wie Aufstieg (2 Std.)
• ab Ostschulter Weg nach Süden zur Wirts-Hochalm (1688 m) – am Bach entlang, überquert ihn – hinab in Ostrichtung Wirts-Mitterleger (1454 m) – durch Wald – über einen Bachgraben – (Auf Wegverlauf achten!) im Wald und über steilen Wiesenhang abwärts zur Wirts-Grundalm – hinunter zur Ebenaualm – auf die Untere-Grund-Straße zur Oberlandhütte (1014 m) oder zur Bushaltestelle in Aschau (2 Std. vom Gipfel)

Floch (2057 m) und Gerstingerjoch (2035 m)

Nur Steigspuren. Schöner Gratübergang, der Trittsicherheit fordert. Nicht unmittelbar nach Regentagen begehen. Bei Nässe sind die teilweise steilen Graspassagen gefährlich. Von der Sonnleitnerhütte aus ist dies eine überlange Tagesunternehmung. Am besten macht man sie als krönenden Abschluss eines mehrtägigen Hüttenaufenthalts, wenn man nicht mehr zur Sonnleitnerhütte zurückmuss.

Dauer: insgesamt ca. 8,5 Std. (Auf- und Abstieg)

Von der Sonnleitnerhütte auf das Brechhorn (ca. 3 Std., siehe vorige Tourenbeschreibung) – vom Gipfelkreuz südlich über Grat (bei Gratkopfumgehung auf kleinem Steig rechts halten) in den Wiesensattel vor dem Floch – über steilen Nordkamm zum Gipfel des Floch (2057 m, 1 Std. vom Brechhorn) – vom Floch südlich auf dem gratartigen Kamm (z. T. Steigspuren) in die Hintenkarscharte (1829 m) – ab dort folgt man dem Kamm in Südwestrichtung (eher rechts haltend auf Steigspuren) hinauf bis zum Gerstingerjoch (2037 m, 1,5 Std. vom Floch)

Abstieg:
• von der Hinterkarscharte (1829 m) Abstieg über die Hintenkar-Hoch-Alm (1722 m) – Hintenkar-Niederalm (1546 m) – Unteren Grund – Parkplatz unterhalb der Hintenbachalm (1141 m)
• vom Gerstingerjoch steil in Südrichtung abwärts – in Sattel zwischen Gerstingerjoch und Kleinem Tanzkogel (1974 m) – abwärts zur Haglanger-Hochalm – von dort auf Weg hinunter zur Haglangeralm – weiter zur Labalm (1201 m, Sommerwirtschaft) – auf der Straße an der Hintenbachalm (1141 m) vorbei zur Oberlandhütte (Bushaltestelle), (2,5–3 Std. vom Gerstingerjoch)



Skitouren


Gaisberg-Südgipfel, 1749 m

Dauer: ca. 1 Std.

Von der Sonnleitnerhütte in Westrichtung auf breiten Gaisberg-Südrücken hinauf – anfangs flach empor – Steilstufe (P. 1749) tief links umgehen – über freie Hänge auf den Südgipfel

Abfahrt: entlang der Aufstiegsroute

Gampenkogel, 1957 m

Dauer: ca. 2 Std.

Von der Sonnleitnerhütte ungefähr dem Verlauf des Sommerweges durch Mulden der Wildfeldalm zur Ostschulter des Gampenkogels folgen – von dort bis kurz vor Streitschlagalm queren – Aufstieg über anfangs noch lichte Wälder, dann freien Hänge zum höchsten Punkt

Abfahrt:
•  entlang der Aufstiegsroute
•  bei Firnschnee über steilen Südhang (teilweise Piste) zum Brechhornhaus – über Streitschlagalm wieder zur Aufstiegsroute zurück

Brechhorn, 2032 m

Aufstiegszeit: ab Brechhornhaus ca. 2 Std.

Vom Brechhornhaus zum Kreuzjoch (1619 m) – dann südwestlich zur Schledernalm (1581 m) abfahren – von dort in Südostrichtung Aufstieg zur Feldbergalm (1750 m) – südöstlich über eine Stufe hinauf – oberhalb der Breitlabalm auf die von Aschau heraufführende Route – steil in Westrichtung empor zum Brechhorngipfel

Abfahrt:
• ostseitig über Breitlabalm – Duracher Kogel (1773 m) – Durachalm (1413 m) – Aschau



Führer & Faltblätter

Rother-Gebietsführer "Kitzbüheler Alpen"

Rother Skiführer "Kitzbüheler Alpen, Tuxer und Zillertaler Alpen"

"Die 'Münchner' Berghütten", in den Servicestellen für nur 2 € (Mitgliederpreis) erhältlich

Karten

Alpenvereinskarte 34/1 "Kitzbüheler Alpen West, mit Wegmarkierung 1:50 000

Alpenvereinskarte 34/1 "Kitzbüheler Alpen West, mit Skirouten 1:50 000

Hinweis: Alle Alpenvereinskarten sind erhältlich in unseren Servicestellen am Hauptbahnhof, am Isartor im Globetrotter und in Gilching.


Hüttengeschichte

Gepachtet, gekauft, zwischenzeitlich verloren: die Sonnleitnerhütte

Die Sonnleitnerhütte stand nicht durchgehend im Besitz der Sektion München. Zunächst war sie nur gepachtet, später wurde sie erworben, ging aber im Zuge des Zweiten Weltkriegs verloren.

mehr...

DAV City-Shop

Kleidung, Bücher, Karten und mehr zu günstigen Preisen

In unseren Servicestellen am Hauptbahnhof und am Isartor im Globetrotter mitten in München erhalten Sie eine Auswahl der DAV-Kollektion und weitere tolle Artikel wie unsere Hüttenschuhe aus Filz. Mitglieder erhalten auf ausgewählte Produkte wie Alpenvereinskarten und Kleidung einen Preisnachlass.

mehr...

Leihbibliotheken

Wanderkarten, Führer und Bildbände im Verleih

In unseren vier Servicestellen verleihen wir an die Mitglieder der Sektionen München & Oberland Gebiets- und Spezialführer, Karten, Lehrbücher, alpine Literatur, Bildbände sowie außeralpine Reise- und Wanderführer für weltweite Bergsportaktivitäten. Zahlreiche Bergmagazine liegen zur Ansicht aus.

mehr...

Hüttenbonusheft

10 Stempel sammeln und eine Gratis-Übernachtung zusätzlich gewinnen

Mit dem Hüttenbonusheft bekommen Sie für jeden Hüttenaufenthalt auf einer Selbstversorgerhütte der Sektionen München & Oberland einen Edelweiß-Stempel. Haben Sie 10 Stempel gesammelt, erhalten Sie eine Übernachtung auf einer der Selbstversorgerhütten der Sektionen München & Oberland für eine Person gratis.

mehr...