MeinDAVplus kostenlos freischalten

Ich bin DAVplus-Mitglied der Sektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu MeinDAVplus jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Ungültige Postleitzahl!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Dies ist keine gültige BIC!
Zu viele Zeichen!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Dies ist keine gültige IBAN!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Dies ist keine gültige Adresse!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Ungültige Sektion!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von MeinDAVplus vollumfänglich zur Verfügung.

MeinDAVplus bietet Ihnen als DAVplus-Mitglied den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Ungültige Postleitzahl!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Dies ist keine gültige BIC!
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Zu viele Zeichen!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Dies ist keine gültige IBAN!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Dies ist keine gültige Adresse!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Ungültige Sektion!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Tb ST Navis_Schmirntal

 

Spätes Schneeglück links vom Brenner

Viel schneller als angenommen erreichen wir unseen Treffpunkt im Naviser Tal. Vier Frühaufsteher und Johannes, der aus seinem Bergstützpunkt im Leutascher Tal für sein erstes Wochenende mit der Ortsgruppe gekommen ist. So können wir zeitig starten, bei fester Schneedecke und noch freundlichem Himmel. Peter befestigt seine Schneeschuhe gleich am Rucksack, und wir Skifahrer haben die Brettl auch schnell wieder in der Hand. Doch etwas weiter oben finden wir dann eine lückenlose Schneedecke.

 

 

Wir erreichen schnell die Naviser Hütte und dann auch bald die Waldgrenze an der Stöckl Alm. (dort ist aber kein uns bekannter Stöckl zu finden.) Über freies, kupiertes Gelände geht es auf einen steileren Hang zu, deutlich zeigt sich nun: Querungen sind mit Schneeschuhen unangenehmer, dafür spart Peter sich die Spitzkehren – ausgleichende Gerechtigkeit. An einem Vorgipfel bläst der Wind zum baldigen Weiterweg. Das Kreuz dort ist außerdem tückisch, weil so niedrig, dass man auf den Kopf achten muss. Ob Reinhold Messner so eins gemeint hat, als er neulich Gipfelkreuze als "Humbug" bezeichnet hat?


 

 

200 Hm weiter oben auf dem Kreuzjöchl (2536 m) genießen wir dann den Blick, auch wenn die Sicht nicht mehr ganz klar ist. Im Süden erkennt man die letzten Häuser einer Ortschaft im Schmirntal und vor allem: etliche verlockende Hänge im Nachbartal – wir haben ja noch einen Tourentag vor uns! Und jetzt erst mal eine schöne Abfahrt über freie (und menschenfreie) Hänge. Thomas erklärt uns seinen Standpunkt, dass jeder einfach in seinem Tempo und wie er möchte abfahren kann, und weg ist er. So viel Schwungfreude lädt zur Nachahmung ein, sich so richtig reinstürzen – oder auch so richtig stürzen, kopfüber – jeder wie er will. Es fängt leicht zu schneien an, weiter unten gibt’s für fünf Minuten sogar Regen (DAV-Wetterbericht stimmt exakt!). Da sind wir froh, dass wir auf Peter kaum warten müssen. Wir finden noch ein paar Hänge nach unten, und erst fast am Ende nutzen wir die Forststraße, komisches Gefühl, dieses zu Fuß bergab gehen, aber der Frühling naht.

Im Quartier mitten in Matrei können wir testen, wie sich die Anwohner des Brennertals fühlen. Die Autobahn hört man jedenfalls nicht, weil die Durchgangsstraße so laut ist. Und nachts ist Ruhe. Das Essen im "Lamm" ist jedenfalls sehr lecker, und fehlende Skifahrer-Ausstattung wie Skischuhtrockner ersetzt die erfindungsreiche Heidi durch einen richtig auf dem Heizkörper angebrachten Kleiderbügel als Stütze. So sind wir gut vorbereitet für den zweiten Tag.

 

 

 

Aber nach einigen Höhenmetern müssen wir uns entscheiden. Vor uns liegen im glitzernden Sonnenlicht herrliche Skihänge, der Anstieg auf die Schoberspitzen aber sieht sehr braun aus. Thomas hat uns schon auf Flexibilität eingeschworen. Wollen wir die Ski tragen oder den Schnee genießen? Die Entscheidung fällt leicht, als Thomas uns auch einen Gipfel verspricht. Vor uns liegt ein wunderbares Hochtal, das auch zur Geraer Hütte bzw. auf der anderen Seite zum Wildlahner-Joch führt, von wo aus man den Olperer besteigen kann. Wir genießen den herrlichen Blick auf den Olperer.

 

 

In langgezogenen Kehren steigen wir hinauf, die ausgetretene Aufstiegsspur verlassend und erreichen bald unseren kleinen Gipfel "Beim Wetterkreuz" (2419 m nach Peters GPS-Track). Dort gibt es eine gemütliche Brotzeit mit Blick auf die uns umgebenden leuchtend weißen Schneehänge und einen gelb-orangefarbenen Halo um die Sonne. Als zwei Skifahrergruppen in unserer Nähe abfahren, hält auch uns nichts mehr, wir schwingen innerlich jubelnd hinab, Peter dankend für mehrere Verschnaufpausen. Er muss ja alles wieder zurückgehend bewältigen, während wir in rhythmischem Schwingen hinabgleiten. Uns allen voran Thomas mit jugendlicher Kraft, zielstrebig und schnell. 

 

 

Bald sind Ski, Schneeschuhe und alles andere verstaut, unterwegs gibt es noch eine kleine Abschieds-Kaffee-Runde, und dann trennen sich die Wege von Johannes und uns wieder. Zufrieden und nicht zu müde erreichen wir nach guter Fahrt Germering. Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön für die schönen gemeinsamen Stunden. Bis bald mal im Sommer!