MeinDAVplus-Login
Ich habe bereits einen Zugang:

Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Ungültige Postleitzahl!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Dies ist keine gültige IBAN!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Dies ist keine gültige BIC!
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Dies ist keine gültige Adresse!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Ungültige Sektion!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Zu viele Zeichen!
Bitte wählen Sie eine Option aus!

Zugang freischalten
(nur für DAVplus-Mitglieder der Sektionen München und Oberland)

Was ist MeinDAVplus?

MeinDAVplus kostenlos freischalten

Ich bin DAVplus-Mitglied der Sektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu MeinDAVplus jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Zu viele Zeichen!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Dies ist keine gültige Adresse!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Ungültige Sektion!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Dies ist keine gültige BIC!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Dies ist keine gültige IBAN!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Ungültige Postleitzahl!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von MeinDAVplus vollumfänglich zur Verfügung.

MeinDAVplus bietet Ihnen als DAVplus-Mitglied den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Zu viele Zeichen!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Ungültige Sektion!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Dies ist keine gültige Adresse!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Dies ist keine gültige BIC!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Dies ist keine gültige IBAN!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Ungültige Postleitzahl!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Tour der Woche

Hochsalwand, 1624 m (Bergwanderung)

Die Hochsalwand ist ein kleiner, aber interessanter Gipfel in der Wendelsteingruppe. Nördlich schaut man ins Alpenvorland, östlich in die Chiemgauer Alpen. Insbesondere im Herbst eröffnen sich hier beste Wandermöglichkeiten – und für Könner gibt's eine anspruchsvolle Variante.

Tour vom 09.10.2014
Text und Fotos: Siegfried Garnweidner


Gipfelblick von der Hochsalwand zum Lechnerkopf und zum Farrenpoint

Tourenziel
Rampoldplatte, 1422 m; Hochsalwand, 1624 m; optional Lechnerkopf, 1547 m (Ansicht im Bayernatlas)

Gebirgsgruppe
Bayerische Voralpen (Wendelsteingruppe)

Talort
Bad Feilnbach, 439 m

Karte
AV-Karte BY 16 "Mangfallgebirge Ost" 1:25.000

Anfahrt

Ausgangspunkt der Tour
Parkplatz Jenbachtal, 834 m

Mit Auto ab München
ca. 1 Std. (Anfahrtsroute)

Mit Bahn & Bus
Keine Verbindung

Bilder

Kurzinfos

Schwierigkeit
Bergwanderung leicht bis mittelschwer, Variante über den Lechnerkopf: Bergtour

Kondition
mittel

Dauer
ca. 5–6 Std. (Gesamtgehzeit ohne Pausen)

Höhendifferenz
↑↓ 920 Hm

Einkehr
Schuhbräualm, Antretter Alm, evtl. Wirtsalm (liegen jedoch alle nicht direkt am Weg)

Bitte beachten Sie:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informieren Sie sich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage. Weitere Hilfsmittel zur Tourenplanung finden Sie bei den "alpinen Links".

Aufstieg: Vom Parkplatz im Jenbachtal geht man kurz auf der Asphaltstraße nach Süden, biegt aber gleich schräg links auf einen Kiesweg ab und geht bis zur Jenbachbrücke bergab. Hinter dem Bach steigt der Weg deutlich an und verzweigt sich. Dort rechts halten und etwa 100 m hinter einer Furt nach links auf den Nigglsteig abbiegen. Am Waldrand geht es über einen Weidezaun und bei der folgenden Verzweigung scharf nach rechts.

Bei der nächsten Abzweigung neben einem Zaunübertritt halten wir uns links und gehen über einen steilen, felsigen Wiesenrücken mühsam bis zu einem Fahrweg hinauf. Dort geradeaus der oberen Spur folgen und über der Antretter-Alm nach Südosten weiter. Nach einem Rechtsschwenk fällt der Weg zur Schuhbräualm ab. Noch vor der Alm zweigt nach rechts ein Bergpfad ab, der über einen weiten Wiesenhang zur Rampoldalm ansteigt. Bei der Alm gehen wir nach rechts weiter, zu einem Rücken hinauf und nach links zum Kreuz auf dem ersten Gipfelziel, der Rampoldplatte.

Von der aussichtsreichen Rampoldplatte auf schönem Bergweg über einen Rücken nach Süden, bis sich der Weg verzweigt. Wer es lieber gemütlich hält, geht rechts weiter und bis zur Verzweigung westlich der Hochsalwand. Biegt man dort links ab geht es einigermaßen steil, streckenweise am Drahtseil zur Hochsalwand hinauf.

Wesentlich anspruchsvoller ist folgende Variante: Bei der Verzweigung auf dem Rücken links halten und über den Grat weiter, denn rechts davon auf schmaler Trittspur an die wilden Felsenwände unter dem Lechnerkopf heran. Im Latschenbuschwerk knickt der schmale Pfad scharf links ab und führt auf den Verbindungsrücken zwischen Lechnerkopf und Hochsalwand, der etwas oberhalb einer Gratsenke erreicht wird. Von dort hat man die Möglichkeit, auch dem Lechnerkopf noch seine Aufwartung zu machen, was aber nicht ganz leicht ist. Eine Stelle kurz unter dem Gipfel erreicht den Schwierigkeitsgrad II.

Der weitere Aufstieg zur Hochsalwand führt durch die Gratmulde und in steile Schrofenhänge hinein. Mühsam sucht man sich die nicht mehr markierte Route durch loses Geröll und über griffigen Fels, bis der alte Pfad ins Krummholz hineinführt und deutlich zu erkennen ist. Erst kurz unter dem Gipfel kommt man noch einmal ins Felsengelände, bis man sich auf dem höchsten Punkt niederlassen kann.

Abstieg: Vom Gipfel folgen wir dem schönen Bergweg nach Südwesten hinab und gehen durch lichten Wald auf der linken Seite der Grathöhe dahin. Der Wald lichtet sich und man kommt schließlich ziemlich eben auf die ausgedehnten Wiesenhänge bei der Reindler-Alm. Links neben der Alm stößt man auf eine Fahrspur und folgt ihr an einer großen Doline, die beim Zusammenbruch einer Höhle entstanden ist.

Bei der Abzweigung des Weges zur Mitteralm gehen wir schräg rechts auf dem Geo-Parkweg weiter und ein längeres Stück gering ansteigend in den Wald hinein und zur beschilderten Abzweigung zur Weißwand. Dort halten wir uns rechts und folgen einem schönen Bergweg, der sich durch den Wald nach Norden hinunterschlängelt und weiter unten breiter und bequemer wird.

Hinter einem Steg, der unmittelbar über einem Wasserfall den Jenbach quert, stoßen wir auf einen breiten Bergweg. Dort rechts gering abfallend hinunter, bis ein Holzziehweg erreicht wird. Wir folgen ihm nach rechts und erreichen hinter einem weiteren Steg eine breite Forststraße. Auf ihr nach Norden hinaus, bei der Kreuzung schräg links halten und zum Ausgangspunkt zurück.