MeinDAVplus kostenlos freischalten

Ich bin DAVplus-Mitglied der Sektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu MeinDAVplus jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Dies ist keine gültige Adresse!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Dies ist keine gültige IBAN!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Ungültige Sektion!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Zu viele Zeichen!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Ungültige Postleitzahl!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Dies ist keine gültige BIC!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von MeinDAVplus vollumfänglich zur Verfügung.

MeinDAVplus bietet Ihnen als DAVplus-Mitglied den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Zu viele Zeichen!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Dies ist keine gültige BIC!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Ungültige Postleitzahl!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Ungültige Sektion!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Dies ist keine gültige IBAN!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Dies ist keine gültige Adresse!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Tour der Woche

Hochschergen, 1396 m (Bergwanderung)

Der Hochschergen in den Ammergauer Alpen ist als wenig bekannter Waldberg eine Alternative zu den prestigeträchtigen Paradezielen. Auch ohne Gipfelpanorama bietet er schöne Wandererlebnisse in einer Zeit, wo höhergelegene Ziele noch immer unter einer Schneedecke liegen.

Tour vom 17.05.2012
Text & Fotos: Joachim Burghardt


Talblick vom Hochschergen

Tourenziel
Hochschergen, 1396 m (Ansicht im Bayernatlas)

Gebirgsgruppe
Ammergauer Alpen

Talort
Altenau, 837 m

Karte
AV-Karte BY 7 "Ammer-gebirge Ost" 1:25.000

Anfahrt

Ausgangspunkt der Tour
Parkmöglichkeit zwischen Mayersäge und Gasthaus Unternogg, ggüb. Stadel

Mit Auto ab München
ca. 1,5 Std. (Anfahrtsroute)

Mit Bahn & Bus
Bahn über Murnau nach Altenau, von dort in 40 Min. zu Fuß über Mayersäge zum Ausgangspunkt (2,8 km)

Bilder

Kurzinfos

Schwierigkeit
Bergwanderung leicht

Kondition
gering

Dauer
3−4 Std. (Gesamtgehzeit ohne Pausen)

Höhendifferenz
↑↓ 570 Hm

Einkehr
Forsthaus Unternogg, Tel. +49 8845 8772

Bitte beachten Sie:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informieren Sie sich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage. Weitere Hilfsmittel zur Tourenplanung finden Sie bei den "alpinen Links".

Wegbeschreibung: Ausgangspunkt ist ein kleiner, nicht ausgewiesener Parkplatz an der Königsstraße westlich von Altenau, an einem Marterl zwischen der Mayersäge und dem Gasthaus Unternogg. Südwestlich führt dort ein Fahrweg von der Straße in Richtung Wald. Im Wald zweigt nach wenigen Minuten links eine neu angelegte Forststraße ab, in die wir jedoch nicht einbiegen; immer geradeaus geht es weiter, schließlich in eine Linkskurve und bei der folgenden Verzweigung links ab (Schild "Schergenkopf Fußweg"). Die Straße quert nun auf fast zwei Kilometer Länge die Nordflanke des Schergenkopfs. (etwas anspruchsvollere Abkürzung hierher: gut 50 Meter nach der anfangs links abgehenden neuen Fahrstraße links in alten Hohlweg abzweigen und auf zunehmend unkenntlicher Fahrspur steil über Stock und Stein hinauf, bis man auf ca. 960 m Höhe wieder die breite Hauptroute erreicht.)

Am Ende der Querung biegt die Straße südlich ab und führt zum Beginn eines Waldpfades auf 1060 m Höhe. Das etwas eintönige Gehen auf der Forststraße hat nun ein Ende, stattdessen geht es auf dem steilen und nicht immer sofort sichtbaren Waldpfad im Zickzack nach oben. Spärliche rote Farbmarkierungen weisen den Weg. Drei Fahrstraßen werden gequert, bis schließlich die Gipfelwiese erreicht ist, wo mehrere Rastbänke und ein weit über zehn Meter hohes Kreuz stehen. Im Abstieg empfiehlt es sich, die größte und in den Karten verzeichnete Fahrstraße nach links zu verfolgen (schöne Aussicht ins Tal!). Mit zweimaligem Rechtsabbiegen erreichen wir wieder die ursprüngliche Forststraße und kehren zurück zum Ausgangspunkt.

Tipp: Aufgrund der Kürze der Bergwanderung lohnt es sich, die Tour auf den Hochschergen noch mit einem Spaziergang durch nahegelegene Talorte wie Altenau, Peustelsau oder Morgenbach oder einem Besuch der Schleierfälle an der Ammer zu verbinden. Das bäuerlich geprägte Land zu Füßen des Ammergebirges zeigt sich hier von einer besonders ursprünglichen und idyllischen Seite.