MeinDAVplus-Login
Ich habe bereits einen Zugang:

Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Dies ist keine gültige BIC!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Dies ist keine gültige IBAN!
Ungültige Sektion!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Dies ist keine gültige Adresse!
Ungültige Postleitzahl!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Zu viele Zeichen!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!

Zugang freischalten
(nur für DAVplus-Mitglieder der Sektionen München und Oberland)

Was ist MeinDAVplus?

MeinDAVplus kostenlos freischalten

Ich bin DAVplus-Mitglied der Sektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu MeinDAVplus jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Dies ist keine gültige BIC!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Ungültige Sektion!
Dies ist keine gültige IBAN!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Dies ist keine gültige Adresse!
Ungültige Postleitzahl!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Zu viele Zeichen!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von MeinDAVplus vollumfänglich zur Verfügung.

MeinDAVplus bietet Ihnen als DAVplus-Mitglied den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Dies ist keine gültige BIC!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Dies ist keine gültige IBAN!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Ungültige Sektion!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Ungültige Postleitzahl!
Dies ist keine gültige Adresse!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Zu viele Zeichen!

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Tour der Woche

Hochalm, 1427 m (Bergwanderung)

Der südseitige Anstieg zur Hochalm ist eine traumhafte Herbstwanderung, bei der sich lichter Bergmischwald und freies Almgelände immer wieder abwechseln. Zudem ist der Ausblick von diesem eher kleinen Gipfel beeindruckend: Das Isartal liegt einem der Länge nach zu Füßen, während von Süden her das Karwendel grüßt.

Tour vom 29.10.2015
Text und Fotos: Michael Pröttel

zum Archiv


Die Hölleialm vor dem Juifen

Tourenziel
Hochalm, 1427 m (Ansicht im Bayernatlas)

Gebirgsgruppe
Bayerische Voralpen (Isarwinkel)

Talorte
Lenggries, 679 m; Kreuth, 783 m

Karte
AV-Karte BY 13 "Mangfallgebirge West 1:25.000"

GPS-Track
hochalm.gpx

Anfahrt

Ausgangspunkt der Tour
Wanderparkplatz östlich des Sylvensteinspeichers, 785 m

Mit Auto ab München
ca. 1,5 Std. (Anfahrtsroute)

Mit Bahn & Bus
Für den südseitigen Aufstieg gibt es leider keine Verbindung. Man kann jedoch mit der Bayerischen Oberlandbahn nach Tegernsee und mit dem RVO-Bus 9550 oder 9556 nach Stuben am Achenpass fahren und die Hochalm von Osten her besteigen.

Bilder

Diese Tour ist auch für Kinder gut geeignet!

Kurzinfos

Schwierigkeit
Bergwanderung leicht

Kondition
gering

Dauer
ca. 3,5 Std. (Gesamtgehzeit ohne Pausen)

Höhendifferenz
↑↓ ca. 650 Hm

Einkehr
Unterwegs keine Möglichkeit. Auf der Rückfahrt ist das Hirschbachstüberl in Lenggries eine interessante Option.

Bitte beachten Sie:

Die Angaben bei der "Tour der Woche" sind redaktionell geprüft, für ihre Richtigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Bitte informieren Sie sich selbstständig über das Wetter und ggf. die Schnee- und Lawinenlage.
Weitere Hilfsmittel zur Tourenplanung finden Sie bei den "alpinen Links".

Aufstieg: Vom Parkplatz folgt man in nordöstlicher Richtung einer vergleichsweise schmalen Forststraße, die zunächst nur langsam an Höhe gewinnt. Nach einigen hundert Metern wird ein hübscher Bach gequert. Dahinter wird der Weg zum Bergpfad und steigt nun ein kurzes Stück lang steiler empor. Dann führt der wieder etwas breitere Weg parallel oberhalb eines Grabens nach Norden weiter.

Ohne jegliche Orientierungsprobleme geht es durch lichten Bergmischwald deutlich flacher weiter. Dieser Abschnitt ist natürlich im Herbst besonders schön, wenn sich das Laub der alten Bäume in den schönsten Farben präsentiert. Der Weg wird wieder etwas steiler und das Gelände freier, und man sieht etwas oberhalb die unbewirtete Hölleialm liegen, die man kurz darauf erreicht.

Bei der Weggabelung vor der Alm hält man sich links (nördlich) und überquert kurz danach einen Bach, hinter dem es kurz steiler bergan geht. Nach einem Absatz folgt eine flache Hangquerung in lichtem Bergwaldgelände, bevor der nach wie vor deutliche Weg zu den freien Wiesen der Mitterhütte hinaufführt. Hier stößt von Osten der von Stuben her kommende Weg hinzu. Man hält sich nach links, steigt einen bewaldeten, breiten Bergrücken bergan und kommt an einer forstlichen Diensthütte vorbei.

Bald dahinter tritt man ein letztes Mal aus dem Wald heraus und erreicht das Wiesengelände der Hochalm, von der allerdings nur noch Ruinenreste zu sehen sind. Man quert einen Wiesenrücken und sieht dann das Gipfelkreuz bereits vor sich. Die fast ebene Gipfelkuppe bietet tolle Ausblicke unter anderem auf Guffert, Blauberge, Karwendel und bei guter Fernsicht sogar zum Großglockner.

Der Abstieg erfolgt auf dem Anstiegsweg.