MeinDAVplus-Login
Ich habe bereits einen Zugang:

Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Dies ist keine gültige IBAN!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Ungültige Postleitzahl!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Zu viele Zeichen!
Dies ist keine gültige BIC!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Dies ist keine gültige Adresse!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Ungültige Sektion!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!

Zugang freischalten
(nur für DAVplus-Mitglieder der Sektionen München und Oberland)

Was ist MeinDAVplus?

MeinDAVplus kostenlos freischalten

Ich bin DAVplus-Mitglied der Sektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu MeinDAVplus jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Ungültige Postleitzahl!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Dies ist keine gültige IBAN!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Ungültige Sektion!
Zu viele Zeichen!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Dies ist keine gültige BIC!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Dies ist keine gültige Adresse!

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von MeinDAVplus vollumfänglich zur Verfügung.

MeinDAVplus bietet Ihnen als DAVplus-Mitglied den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Ungültige Postleitzahl!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Dies ist keine gültige IBAN!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Ungültige Sektion!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Dies ist keine gültige Adresse!
Dies ist keine gültige BIC!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Zu viele Zeichen!

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Tourenberichte 2013 des Seniorenkreises der Sektion Oberland des DAV

Tourenberichte
2016 - 2015 - 2014  -  2013  -  2012  -  2011



31.12.2013 – Schatzberg 667 m, Naturlehrpfad bei Dießen

Klarer Dezembermorgen. Entspannt im Zug. Zu früh für das Reglement der Bundesbahn. Die Jahresabschlusswanderung beginnt mit einem Slogan der DB: "Nachdenken und Bahnfahren": Wenn ein Werktag ein Feiertag ist, dann tritt die Fahrplanregelung für Feiertage in Kraft, für das Bayernticket ist der Feiertag nach Fahrplan jedoch weiterhin ein Werktag – Uuups!

mehr...



17.12.2013 – Waxenstein 1310 m, Isarwinkel

Großes, freudiges Treffen der aktiven Teilnehmer des Seniorenkreises am Parkplatz Michaelibad. Rudi fuhr mit großer Gruppe in den Chiemgau, ich mit kleiner, feiner Gruppe in den Isarwinkel. Von Wegscheid gingen wir Richtung Kotalm.

mehr...



17.12.2013 – Priener Hütte 1411 m, Chiemgauer Alpen

Die Schneelage hat sich auf "gut begehbar" reduziert, die breite Forststraße ist durch allerlei Nutzfahrzeuge planiert, der Waldweg griffig, zum Teil abgeschmolzen und mit wenigen glatten Stellen. Die Nullgrad-Grenze vom Parkplatz Sachrang reicht nicht weit. Je höher, desto wärmer wird es.

mehr...



08.12.2013 – Benediktbeuern

Hier findet eine Exkursion statt, die unter dem Motto "Genuss & Kultur" Vergangenheit und Gegenwart zusammenführt. Mit der Geschichte des Klosters sind die Namen Joseph von Utzschneider und Joseph von Fraunhofer unverbrüchlich verbunden. In die von Utzschneider errichtete Glashütte wurde 1807 das optische Institut integriert.

mehr...



03.12.2013 – Eibelkopf 1317 m, Bayrischzeller Berge

Als Ausgangs- bzw. Endpunkt der Wanderung zum Eibelkopf, ist das Winklstüberl. Der Start erfolgte bei klarem Wetter und minus 7°, der Gipfel bescherte uns aber einen herrlichen Sonnenschein mit gefühlten 10° plus.

mehr...



27.11.2013 – Rotwandhaus 1737 m, Mangfallgebirge

Er ist wieder da! Der Winter! Einstand mit 11° minus und Pulverschnee. Die geräumte Forststraße wechselt in einen fußbreiten Pfad mit der einzigen Option: Gänsemarsch & Gamaschen. Ab Baumgrenze in Höhe der Wildfeldalm wird der Schnee noch tiefer.

mehr...



26.11.2013 – Stallauer Eck 1216 m, Isarwinkel

Bei winterlichen Straßenverhältnissen nehmen wir die längere Route über die Garmischer Autobahn bis Ausfahrt Sindelsdorf, dann die Bundesstraße 472 nach Bad Heilbrunn. Vom Parkplatz am Zwieselhang, 700m, geht es bei minus 4° über gut ausgeschilderten Anstieg hoch.

mehr...



20.11.2013 – Bodenschneidhaus 1365 m, Mangfallgebirge

Die rechtzeitige Information über das geschlossene Bodenschneidhaus erleichterte die Neudefinition der Tour: "Am Bodenschneidhaus v o r b e i zur Oberen Firstalm". Bis zum ursprünglichen Ziel fast schneefrei. Auf dem daran anschließenden "Sommerweg" mit eisglatten Trittspuren unter filigraner Neuschneeauflage konnte jeder der neun Teilnehmer ...

mehr...



19.11.2013 – Fockenstein 1562 m, Bayerische Voralpen

Vom Parkplatz Söllbachtal wanderten wir über den nicht markierten Saurüsselgraben, später kurz weglos bis zur Versorgungsstraße empor. An der Auer Alm (heute Ruhetag) eine kleine Pause. Der bekannte Nordanstieg war wie fast immer batzig, Schneeauflage gering, leider auch ohne Sonnenschein, der vom Wetterbericht versprochen wurde.

mehr...



13.11.2013 – Brünstelkopf 1814 m, Ammergauer Alpen

Das Werdenfelser Wetter zeigte sich schlechter als angekündigt, und so starteten wir vom Parkplatz am Pflegersee bei Nebel und knackigen 2 Grad. Schon bald befanden wir uns im Bereich "durchgehende Schneedecke" und mussten erkennen, dass der Winter in den Bergen Einzug gehalten hatte.

mehr...



12.11.2013 – Nesselberg 1357 m, Bayrischzeller Berge

Zuerst versetzen wir ein Auto am Ursprungpass, wo wir beim Abstieg runterkommen. Bei minus 3° im Nesseltal starteten wir die erste Winterwanderung mit dem Hinweisschild zum Trainsjoch. Der Pulverschnee war nur knöcheltief auf der Forststraße, später im Hochwald wurde ein gemütlicher, serpentinenreicher Steig daraus.

mehr...



11.11.2013 – Hochrieshaus 1568 m, Chiemgauer Alpen

Vom Parkplatz Unterstuff müssen zunächst auf mäßig steigenden Waldpfaden tropfende Laubwälder durchstiegen werden. Das sind an diesem Tag die einzigen Niederschläge. Von der frei liegenden Seiten-Alm führen steile Serpentinen mit reichlicher Schneeauflage durch Latschen- und Waldgelände auf den Verbindungsgrat ...

mehr...



08.11.2013 – Rotwand 1885 m, Mangfallgebirge

Der letzte herbstlich warme Sonnentag vor der prognostizierten Kaltfront mit Schneefall wirkt auf die Anmeldungen zu dieser Wanderung wie ein Magnet. Die ungeklärte Zuständigkeit, ob Tourenbegleiter oder Teilnehmer die Verantwortung für das Wetter tragen, erlebt ein überraschendes Patt.

mehr...



05.11.2013 – Hinteres Hörnle 1548 m, Stierkopf 1535 m, Ammergauer Alpen

Den günstigsten Parkplatz zu finden, ist häufig die erste Prüfung einer unbekannten Bergwanderung. Da ist das Fragen der einheimischen Bevölkerung notwendig, so wie heute in Grafenaschau. Vom Parkplatz gibt es Hinweisschilder, Weg 11 ist für uns richtig.

mehr...



31.10.2013 – Aiplspitz 1759 m, Mangfallgebirge

Schöner könnte sich der Oktober nicht verabschieden. Die "Panorama-Buidl" lockten nicht nur die Senioren aus dem grau-nässelnden München. Über Schwarzenkopfhütte, untere Schönfeldalmen und Tanzeck auf die Aiplspitz.

mehr...



29.10.2013 – Kratzer 1545 m, Mangfallgebirge

Beim Treffpunkt Nieselregen, deshalb lange Überlegungen: Sollen wir wandern oder wieder nach Hause fahren? Die geplante Roßsteinwand ist bei Nässe dafür nicht geeignet. Das Hirschberghaus bietet sich als Alternative an, so starteten wir mit Regenschirm über die Holzpointalm.

mehr...



25.10.2013 – Seebergkopf 1538 m, Mangfallgebirge

Der Wanderparkplatz in Bayrischzell war Ausgangspunkt für unsere sonnige Herbstwanderung. Der Bayrischzeller Höhenweg führte uns vorbei an der St.-Josephs-Deliciusquelle hinauf zur bereits geschlossenen Neuhütte. Ab hier öffnete sich die bunte Aussicht vom Traithen über die Maroldschneid, Rotwand bis hin zum Hochmiesing.

mehr...



24.10.2013 – Trainsjoch 1707 m, Mangfallgebirge

Der "goldene Oktober" zeigt sich heute von seiner schönsten Seite, so ist auf der Forststraße schnell die Mariandlalm erreicht. Der westliche Oberschenkelmuskeltrainings-Aufstieg – etwas steil und mit reichlich hohen Tritten – führt uns zügig auf den sonnigen Gipfel.

mehr...



22.10.2013 – Altherrensteig, Ammergau

Dies war ein "Traum-Föhntag" – super geeignet für eine Bergwanderung. Vom Treffpunkt Bhf. Unterammergau wanderten wir auf dem "Altherrensteig", einem Höhenweg über der "Wiesmahd", von Unterammergau nach Oberammergau: zwei Herren und drei Damen – gut informiert von einigen Wiesmahd-Schautafeln am Wegesrand.

mehr...



15.10.2013 – Branderschrofen 1881 m, Ammergauer Alpen

Eine sonnige Anfahrt endet an der Tegelbergbahn-Talstation unter einer dichten Wolkendecke. Die Enttäuschung ist groß, aber kurz. Auf Eisen- und Holzbohlentreppen steigen wir in der kühlen Pöllatschlucht am Pöllatfall vorbei und dem königlichen Schloss und einem sonnigen Föhntag entgegen.

mehr...



09.10.2013 – Hirschberg 1670 m, Mangfallgebirge statt Vorderunnütz 2078 m

Die wettermäßige Planungssicherheit wird durch einen Griff in das Erste-Hilfe-Set des Tourenbegleiters hergestellt. Regenschirmtaugliche Ersatztour mit Hüttentangente. Eine Überraschung ist der bestens geeignete Hirschberg nicht.

mehr...



08.10.2013 – Kleiner Rechenberg 1466 m + Dampfschiff 1425 m, Chiemgauer Alpen

Vom Parkplatz Wiesen bei Unterwössen ging es zunächst über die Forststraße zur Rechenberg-Alm 1160 m. Ab hier auf dem Steig, zunächst auf einem Wiesenhang dann etwas felsig, zum Dampfschiff 1425 m. Seitlich kann man die Struktur eines Schiffsbugs erkennen.

mehr...



04.10.2013 – Watzmann-Umrundung, Berchtesgadener Alpen

Die Anreise erfolgte bei Morgenrotstimmung zum Ausgangspunkt unserer Wanderung durch den Nationalpark Berchtesgaden, dem Parkplatz an der Wimbachbrücke. Zuerst fuhren wir mit dem Sammeltaxi nach Königssee und mit dem Elektroboot nach St. Bartholomä. 

mehr...



02.10.2013 – Rofanrunde – Haidachstellwand 2192 m, Vorderes Sonnwendjoch 2224 m, Sagzahn 2228 m

DieTage werden kürzer. Die zeitlich ausgetüftelte Acht-Stunden-Umrundung beginnt und endet mit der Rofan-Seilbahn, die erst an der Bergstation in 1840 m Höhe das weiße Wolkenmeer verlässt. Für den Rhythmusbrecher und Konditionsnager erster Güte ... 

mehr...



01.10.2013 – Rund um die Osterseen

Die Osterseen entstanden in der Eiszerfallslandschaft der letzten Eiszeit und speisen sich vorwiegend aus Grundwasser. Die blaue Gumpe ist der bekannteste Quelltrichter. Letztlich hat auch die Würm hier einen Teilursprung (Würmeiszeit). Es ist ein Naturschutzgebiet.

mehr...



25. und 26.09.2013 – Soiernhaus 1616 m, Soierngruppe

Für den erweiterten Aktionsradius einer Zweitagestour wird in den sauren Apfel des langen Anmarsches gebissen. Das Leckerli dabei ist der königliche Lakaiensteig, der die langweilige Forststraße vergessen lässt. Auf die Gipfel der Soierngruppe kommt man nicht im Vorbeispazieren. 

mehr...



20.09.2013 – Von Miesbach nach Gmund

1790 erfolgte der Bau der Chaussee München–Miesbach und 1861 die Eröffnung der Bahnstrecke Holzkirchen–Miesbach. Seitdem ist Miesbach und seine Umgebung ein beliebtes Naherholungsgebiet für die Münchner. Südwestlich von Miesbach erstreckt sich eine sanfte Hügellandschaft, die geprägt ist durch stattliche Bauernhöfe.

mehr...



10.09.2013 – Scheibenwand 1598 m und Bauernwand 1580 m, Chiemgauer Alpen

Vom Parkplatz der Kampenwandbahn ging’s auf markiertem Weg zur Bergstation, hier kurze Verschnaufpause. Nun weiter auf einem Insidersteig steil durch Latschengassen zur Scheibenwand 1598 m. Nur eine halbe Stunde Gipfelrast, denn wir haben noch viel vor. 

mehr...



07. bis 14.09.2013 – Ahrntal, Südliche Zillertaler Alpen

An das Wander- und Bergsteigerparadies Ahrntal mit seinen weitverzweigten Seitentälern als Wiederholungsziel sind sonnige Erinnerungen an Septembertage 2011 geknüpft, dem der Ankunftstag noch entspricht. Die Nachmittagswanderung zum St. Wallburga-Kirchl und das jährliche Kirchtagsfest in Kematen, die „Kemitna Kirschta“ ...

mehr...



06.09.2013 – Lenggries – Arzbach  Lenggries

Der "Frauendreißiger" bezeichnet die Zeit zwischen den Festen Mariä Himmelfahrt am 15. August und Mariä Namen am 12. September. Sein Ursprung liegt in der konkreten Erfahrung, nach der diese Spanne als besonders günstige Zeit für das Sammeln von Kräutern gilt, denen dann ihre größte Heilkraft zugeschrieben wird.

mehr...



02. bis 06.09.2013 – Puez-, Sella-, Fanes-Gebiet, Dolomiten

Alle geplanten Touren, ausgehend von den höchstgelegenen Pässen in den Dolomiten, konnten bei herrlichem Wetter durchgeführt werden. Anreise über den Brenner ins Ladinische Gadertal und weiter zu unserer Unterkunft nach Colfosco. Zur Einstimmung unserer Wandertage fuhren wir mit dem Bus hinauf zum Grödner Joch.

mehr...



04.09.2013 – Sonneck 2261 m, Kaisergebirge

Im wilden Kaiser gibt es beliebte Gipfelziele und einsame! Lohnend und einsam ist der überwältigende Panoramablick am Ende des mühsamen Weges. Scheffauer, Treffauer, Ellmauer Halt – in unmittelbarer Nähe und Weitblick in alle Himmelsrichtungen. 

mehr...



30.08.2013 – Reitherspitze 2373 m, Karwendelgebirge

Wird eine Bergtour als Genusstour deklariert, ist nicht der Weg das Ziel, sondern die Bergbahn. Das eher unschöne Skigelände wird in zwei Sektionen mit der Roßhütten-Standseilbahn und einer Gondel bis zum Seefelder Jöchl 2060 m überwunden. Dabei schauen neugierige Gämsen zu. 

mehr...



30.08.2013 – Stanser Joch 2102 m, Karwendelgebirge

Vom Ausgangsort Maurach 945 m ging es bei herrlichem Bergwetter ins Weißenbachtal, bei der unteren Weißenbach Alm eine morgendliche Milchpause. Das Jung-Weidevieh war sehr fotogen und schaute den Zweibeinern mit Gehhilfen (Teleskopstöcke), wie sie sich auf den Steig empor plagten, zu.

mehr...



29.08.2013 – Hochstaufen 1771 m, Chiemgauer Alpen

Hochnebelartige Wolkenfelder können die Sicht rauben, aber nicht den Spaß an der sagenumwobenen, interessanten Route "Steinerne Jäger". Ausgangspunkt ist die Padinger Alm. Kurze Forststraße, steiler Pfad durch schönen Mischwald in Serpentinen bis zu einer kurzen Metalleiter mit Brücke als Übergang in den rein felsigen Bereich.

mehr...



20. bis 23.08.2013 – Hohenzollernhaus 2123 m, Ötztaler Alpen

Den Besuchern des Hohenzollernhauses steht der Zubringer bis zur 1600 m hoch gelegenen Wildmoosalm offen. Eine neun Kilometer lange Bergstraße, kurvenreich, unbefestigt, einspurig. Die willkommene Anschubhilfe für die „Eisen“-schweren Rucksäcke, die uns auf dem zweistündigen Weg zur Hütte durch das Radurschltal...

mehr...



20.08.2013 – Tajatörl 2259 m, Mieminger Berge

Vereinzelt Schauer – so die Wetterprognose für unsere Tour. Wir starten an der Talstation der Ehrwalder Alm Bahn gleich in einem Regenschauer, aber glücklicherweise dem einzigen des Tages. Nach Erreichen der Ehrwalder Alm folgen wir dem Schotterweg in Richtung Seebensee ...

mehr...



16.08.2013 – Rund um den Starnberger See

Aufgrund der glücklichen Verschiebung dieser Tour erlebten wir einen schönen Sonnentag, wohltuend für Körper Geist und Seele. Von Starnberg Nord am Ostufer entlang über Berg erreichten wir Seeshaupt. Mittagspause mit herrlichem, weitem Blick über den See.

mehr...



16.08.2013 – Riffelscharte 2161 m, Wettersteingebirge

Die Überschreitung der Riffelscharte wird meist als relativ einsam beschrieben. Dass dies zutreffend ist, konnten wir bei idealem Bergwetter feststellen. Nachdem wir die wildromantische Höllentalklamm durchquert hatten, näherten wir uns der noch bestehenden Höllentalangerhütte.

mehr...



14.08.2013 – Sonnjoch 2457 m über Bärenlahner, Karwendel

Auf dem kleinen Waldparkplatz zwei Kilometer vor Talschluss im Falzthurntal werden wir auf gelben Schildern über die Voraussetzungen für die Begehung der Route über den Bärenlahner belehrt. Alpine Erfahrung bringt unser Tourenbegleiter reichlich mit; die Verantwortung für Trittsicherheit ...

mehr...



13.08.2013 – München, Alter Südfriedhof "kulinarisch"

Die exkursionskundigen Teilnehmer ahnten bei diesem Titel, dass es sich um Kurioses aus der Vergangenheit bayerischer Gastronomie-Dynastien handeln könnte. Dass aber der engagierte Führer, ein eloquenter Senior, bei den Verblichenen Rezepte eingeholt hat und während des Rundgangs das Ergebnis kredenzt...

mehr...



06.08.2013 – Isarradweg von Freising nach Landshut 

Von Freising nach Landshut führte uns der Isarradweg durch ländliche Orte wie Viecht, Weixenau und Kronwinkl. Auch viele Isar-Stauseen mit Schwänen waren zu sehen. In Moosburg 1 Std. Pause zum Mittagessen und kleine Stadtrundfahrt, aber auf dem Kopfsteinpflaster ist das nicht das "Wahre".

mehr...



02.08.2013 – Hintere Längentalalm 1004 m, Isarwinkel

BOB. Alternativlos, erlebnisreich. Der frühe Treffpunkt sichert uns fünf Sitzplätze. Neunzig Dezibel Ferienglück erobern die restliche Bahn. In Obergries beginnt der stille “Isarwinkler Fernwanderweg“, pfadfinderisch erkundet mit der intuitiven Streckenführung durch schattigen Wald. Es ist heiß. 

mehr...



01.08.2013 – Rechelkopf 1328 m, Bayerische Voralpen

Ilse hatte umdisponiert, da die ursprünglich geplante Tour zum Jägerkamp am Spitzingsee bei hochsommerlichen Temperaturen von über 30 Grad zu anstrengend gewesen wäre. Um 9.15 Uhr starteten wir unsere Tour vom kleinen Parkplatz bei Mühl/Lehen.

mehr...


 


31.07.2013 – Heimgarten 1790 m, Bayerische Voralpen

Für einen der beliebtesten Münchner Hausberge wählen wir von Ohlstadt aus den Aufstieg über die Bärenfleckhütte. Nach steiler, kurzer Forststraße im Waldbereich münden die anstrengenden Bohlentreppen auf schmalem Steig in gut begehbare Latschengassen. 

mehr...



30.07.2013 – Rabenkopf 1555 m, Bayerische Voralpen

Ab Jachenau entlang der Großen Laine, später mit den Teilnehmern an der langen Leine durch die Rappinschlucht und zwischen den zwei Wasserfällen auf markiertem Steig steil empor zur Kochler Alm 1173 m. Trinkpause an diesem idyllischen Plätzchen.

mehr...



29.07.2013 – Guffert 2194 m, Brandenberger Alpen 

Es ist egal, auf welchem Gipfel man in den Bay. Voralpen steht, ein Blickfang ist stets der Guffert, der freistehende Felsklotz nördlich des Achensees. Trotz unsicherer Wetterprognosen, aber bei angenehmer Temperatur, was beim südseitigen Aufstieg durchaus ein Vorteil ist, gingen wir die Sache an. 

mehr...



26.07.2013 – Asamklamm, Eschenlohe

Die Teilnehmer waren weder von den Höhenmetern noch den km her überfordert. Dafür gab es für die Augen viel zu tun. Die Klamm ist was für Romantiker. Schluchten, Gumpen und schön angelegte Steigerl mit tollen Tiefblicken. Nach einem kurzen Abstieg - zum Teil auf Steintreppen – erreicht man eine Brücke über die Schlucht.

mehr...


 


24./25.07.2013 – Anhalter Hütte 2042 m, Namloser Wetterspitz 2553 m, Lechtaler Alpen
1912 erbaut, mit wenig technischen Neuerungen, steht die alpine Schutzhütte vor der eindrucksvollen Felskulisse der Heiterwand am Fuß des Maldongrates in 2042 m Höhe. Wer dieses Ziel ansteuert, wundert sich über den freundlichen Hinweis, dass den Besuchern leider nur ...

mehr...



17.07.2013 – Largoz 2214 m, Tuxer Alpen

Der Kontrast könnte nicht größer sein. Die Landeshauptstadt Tirols zu Füßen, öffnet sich ein weiter Blick auf die hell leuchtende Nordkette des Alpenparks Karwendel. Wir befinden uns auf der südlichen Seite des Inntales oberhalb der Krepperhütte in 1300 m Höhe auf dem Weg zum Largoz.

mehr...



15.07.2013 – Auracher Köpfl (Kegelspitz) 1231 m, Bayrischz. Berge

Am Bahnhof Fischbachau-Hammer angekommen, konnten wir unser Ziel schon sehen. Heidel- und Walderdbeeren versüßten uns den steilen Aufstieg im schattigen Wald, der im oberen Bereich etwas felsig ist. Nach einer ausgiebigen Gipfelrast folgten wir dem Pfad auf der Nordseite bis zur Forststraße. 

mehr...



09. bis 11.07.2013 – Schweinfurter Hütte 2034 m, Stubaier Alpen 

Vom 1538 m hoch gelegenen Niederthai ist der Hüttenanstieg mit erschwertem Gepäck recht komfortabel. Die gute Bergwetterprognose wird sich bewahrheiten, und so ist die Vorfreude auf dem Weg durch das romantische Horlachtal, begleitet vom Horlachbach, angesichts der herausspitzenden Dreitausender berechtigt optimistisch.

mehr...



06.07.2013 –Branderschrofen 1880 m, statt "Nagelfluh"-Wanderung

Unfreiwillige Änderung: Beim Umsteigen in Buchloe sind wir versehentlich in den Zug nach Füssen eingestiegen. Danach mit dem Bus zur Tegelbergbahn, nun zu Fuß auf den Tegelberg 1707 m und weiter zum teilweise gesicherten Branderschrofen 1880 m. Neben sehr vielen Blumen überraschten uns am Grat sitzend drei Steinböcke.

mehr...



01. bis 05.07.2013 – Naturschutzpark Puez – Geisler (Dolomiten) und Plosegebiet

Anreise über den Brenner ins Ladinische Gadertal und Auffahrt zu unserer „Residencia Fontanella“ ins hochgelegene Antermoia (1.515 m). Unsere erste Tour starteten wir vom Pè de Börz`(1.870 m) über Forstwege Richtung Würzjoch. 

mehr...



24. bis 28.06.2013 – Monte Baldo Kamm, Gardasee Berge

Im Regen weggefahren und im Regen heimgefahren. Aber in den 4 Wandertagen hatten wir herrliches Wetter, meinen Dank an die sehr netten Teilnehmer.

mehr...



26.06.2013 – Roßstein 1697 m, Mangfallgebirge

Die Tegernseer Hütte empfiehlt auf ihrer Hompage einen Besuch auch an Regentagen, um die neue Outdoor-Bekleidung zu testen. Die Oberland-Senioren testen den Bayerischen Regenwald bis zum Hochleger Sonnbergalm mit alten Regenschirmen. Ab hier nehmen die tiefhängenden Wolken zwar noch den Blick, aber es regnet nicht mehr. 

mehr...



21.06.2013 – Von Ebenhausen nach Wolfratshausen

Eine feine S-Bahn-Wanderung von Ebenhausen nach Wolfratshausen hat unsere neue Tourenbegleiterin Eva Rössner als ihre erste Tour ausgesucht. Es hat einfach alles gepasst. Nach einer Hitzewelle ein Tag mit guter Temperatur zum Wandern. Vom S-Bahnhof Ebenhausen-Schäftlarn geht es auf wenig befahrenen Teerstraßen über Zell ...

mehr...



19.06.2013 – Vorderscheinberg 1827 m, Ammergauer Alpen

"Heut werd´s hoaß!", lautete einstimmig das Motto beim Start. Nach der Sägertal-Forststraße empfanden wir den schattigen, mit Farn bewachsenen Waldaufstieg als angenehm. Beim Aufstieg zum Lösertaljoch erfrischte uns ein kühlender Wind.

mehr...



18.06.2013 – Kleiner Gilfert 2380 m, Tuxer Alpen

Beim Parkplatz in Weerberg/Innerst. ist eine Übersichtstafel mit den verschiedenen Symbolen der 9 Weltreligionen zu sehen. Wettervorhersage 32–35° – das schreckt viele ab in die Berge zu gehen, uns nicht. Aber so schlimm war es Gott sei dank nicht, nach einer Stunde Gehzeit zog hohe Bewölkung auf, die uns Schatten spendete.

mehr...



12. und 13.06.2013 – Hochwildalmhütte 1557 m, Kitzbüheler Alpen

Als glorreich erwies sich die Entscheidung einen Tag später zu starten, das Wetter besserte sich! Am Mittwoch begann unsere Tour mit dem Aufstieg durch Almgelände bis zur Hochwildalm 1557 m, nach einer Pause, nun mit leichterem Rucksack, weiter zum Bischof 2127 m mit neuem Gipfelkreuz und Bischofsstab.

mehr...



08. bis 15.06.2013 – Spinges, Westliches Pustertal

Spinges ist Teil der Gemeinde Mühlbach im Südtiroler Eisacktal und liegt am Schnittpunkt Eisack-, Wipp- und Pustertal auf einem sonnigen Hochplateau in 1100 m Höhe. Von Mühlbach erreichbar in einer Stunde zu Fuß auf steilem Wald- und Wiesenpfad oder mit dem Auto über eine Passstraße mit elf Serpentinen. 

mehr...



05.06.2013 – Hocheck 900 m

Nach der langen Regenperiode erlebten wir einen wunderschönen Wandertag. Kenntnisreich und mit viel „Insiderwissen“ geführt von Ilse Distler. Ab Lippertskirchen ging es auf schönen, abwechslungsreichen Wegen nach Kogl. Hier bewunderten wir das Anwesen des bekannten Schriftstellers Jo Hanns Rösler.

mehr...



05.06.2013 – Gr. Klammspitze 1924 m, Ammergauer Alpen

Der Dauerregen öffnete ein Sonnenfenster, das Illusionen weckte. Bis zu den Brunnenkopfhäusern wandern wir im Frühsommer und haben, sehr voreilig schon, die sonnige Gipfelbrotzeit im Kopf. Die Überraschung ist das rein südseitig gelegene, im Sommer wegen seiner Hitze gefürchtete steile Felskar unterhalb des Gipfels. 

mehr...



28.05.2013 – Hochalm 1428 m, Mangfallgebirge

Es waren noch einzelne Regenpfützen vorhanden. Der Berg hatte aber heute „reichlichen“ Besuch. Im Abstieg bei der Mitteralm führte uns ein kleiner trockener Pfad mit sehr vielen Blumen zum Brunstlahnerkopf 1376 m, ein sehr netter unbekannter Abstecher. 

mehr...



22.05.2013 – Brauneck 1550 m, Benediktenwandgruppe

Wonnemonat Mai! Bei gelegentlichen Regenfällen, die in höheren Lagen in Dauerregen ausarten können, ist eine hüttenreiche Gegend dem Selbstversorger-Ziel (Grasköpfl) vorzuziehen. Auf dem bereits sehr nassen Aufstieg durchqueren wir nach der Reiseralm unterhalb des Garland die Mondlandschaft einer gigantischen Baustelle.

mehr...



21.05.2013 – Kirchl 1473 m, Isarwinkel

Eine kleine, feine Seniorenkreis-Gruppe bescherte uns einen grandiosen Wandertag. Bis zur Hinteren Längental-Alm ein gemütliches Dahin-Schlendern, dann ging's links steil in die Höh' auf Pfadspuren. Das wurde aber mit reichlicher Blumenpracht entschädigt.

mehr...



16.05.2013 – Hochplatte 1814 m, Karwendelgebirge

Im Frühjahr wird diese lohnenswerte und aussichtsreiche Tour wieder zum einsamen Naturerlebnis, wenn mit dem Schnee die Skitourengeher verschwinden und der nachbarliche Pistenbetrieb eingestellt ist. Direkt vom kaum belegten Parkplatz der Christlum-Lifte beginnt ein schmaler Jägersteig, der wechselnd mit Passagen auf moderat ...

mehr...



14.05.2013 – Gleirschklamm, Karwendelgebirge

Beginnend am Parkplatz in Scharnitz, wanderten wir nach 10 Minuten auf der Straße vorm Prantlhof rechts nun auf dem Wanderweg an der Isar entlang, vorbei an der urigen Scharnitzalm, die erst ab Mittag bewirtschaftet ist. Es geht mehrmals auf und ab, und es muss nicht immer ein Berggipfel sein, das beweist besonders die Gleirschklamm.

mehr...



08.05.2013 – Hochplatte 1587 m, Chiemgauer Alpen

Die formschöne Graspyramide bietet südseitig, fernab vom Kampenwandgetümmel auf der Nordseite, einen Rundwanderweg zum Gipfel, der es in sich hat. Leicht ansteigend auf den matschigen Spuren des Winters beginnt bald ein steiler Waldsteig, der in Serpentinen angelegt über die Piesenhauser Hochalmen und den Gipfel führt.

mehr...



07.05.2013 – Zur Apfelblüte nach Schloss Dachau

Nach einigen Überlegungen bezüglich der schlechten Wetterprognosen fand die Radtour doch statt. Und wir hatten viel Glück! An der Würm entlang bis Allach und nach einer Rast am Waldschwaigsee radelten wir zu sechst weiter bis zum Schloß Dachau. Die Apfelblüte und auch die japanischen Kirschen im Schloßpark: wunderbar!

mehr...


 


30.04.2013 – Rudersburg 1434 m, Chiemgauer Alpen

Ein Paradebeispiel für kleine Gipfel mit großer Aussicht ist die Rundtour über das Wetterkreuz und die Rudersburg. Schon während des sonnigen Aufstiegs beeindruckt der unverstellte Blick auf das seinerseits eher diesige Kaisergebirge. Auf Waldpfaden mit frühlingsgrünem Blätterdach erreichen wir über die erste blühende Hochfläche ...

mehr...



29.04.2013 – Kramerspitz 1985 m, Ammergauer Alpen

Nach dem langen, schneereichen Winter ist der südseitige Aufstieg über die Stepbergalm erste Wahl – mit uns steigt der Nebel. Was wir hier für eine wunderschöne Aussicht haben könnten, das weiß unser Tourenbegleiter Garmischer Herkunft. Fünfzig Höhenmeter weiter haben wir sie!! Auf das komplette Wettersteinmassiv ...

mehr...



25.04.2013 – Gamskogel 1449 m, Kaisergebirge

"Unterwegs mit sehr netten Seniorinnen und Senioren". Sie sorgten für herrlichen Sonnenschein, den ich selbst vor einer Woche im Urlaub nicht vorfand. Die Blumenpracht war wunderschön, besonders zahlreich waren die Schneerosenblüten auf dem Gamskogel.

mehr...



24.04.2013 – Weinbergerhaus 1273 m, Kaisergebirge

Der Zeitpunkt muss gut gewählt sein, wenn man das Ende des langen Winters durch die Schneerosenblüte erleben möchte. Die Verschiebung um 14 Tage ist genau richtig. Der berühmte Schneerosenweg macht seinem Namen alle Ehre. Der Waldboden und freie Wiesenhänge sind übersäht mit einzelnen Blüten und Blütengruppen ...

mehr...



17.04.2013 – Hochalm 1427 m, Mangfallgebirge

Auf dem südseitigen Anstieg vom Ende des Sylvensteinspeichers auf die Hochalm haben sich die Wege in üppige Leberblümchen-Alleen verwandelt. Seidelbast und Schneeheide blühen am Rande tiefer Schluchten und kleiner Wasserläufe.

mehr...



16.04.2013 – Herrsching, Kloster Andechs, Seefeld-Hechendorf

Auf der Wanderung zum heiligen Berg versöhnen uns die milden Frühlingstemperaturen mit der immer noch kargen Natur. Der Aufstieg durch das Kiental in Begleitung eines Andechser Stammgastes endet nicht mit dessen Bonus im dortigen Bräustüberl, sondern mit dem Einstieg in das religiöse Mittelalter ...

mehr...



10.04.2013 – Bodenschneid 1667 m, Mangfallgebirge

Bis zur unteren Firstalm begleitet uns der gefühlte Frühling trotz enormer Schneemengen mit angenehmer Temperatur und Sonnenschein. Die vereinsamte makellose Skipiste freut sich über 13 querende Fußgänger. Der Liftbetrieb ist eingestellt und außer uns sind nur noch drei Tourengeher unterwegs. Der Aufstieg liegt im sehr steilen ...

mehr...



09.04.2013 – Latschenkopf 1488 m, Bayerische Voralpen

Vom Parkplatz in Petern starteten wir zunächst auf trockener, später schneebedeckter Forststraße bis zum Langenecksattel, wo wir eine Pause einlegten. Später ging es dann steil bergauf durch lichten Mischwald und über den Ostrücken bis zum Gipfel mit kleinem Gipfelkreuz.

mehr...



03.04.2013 – Heiglkopf 1205 m, Bayerische Voralpen

Tourverlauf: Waldherr Alm – Heiglkopf – Blomberg Haus – Gassenhofer Alm – Waldherr Alm.
Frühling wo bist Du? Wir warten auf dich.

mehr...



27.03.2013 – Schweinsberg 1514 m, Bayrischzeller Berge

Spätwinterliche Frühlingstour mit Neuschnee und sechs Grad minus. Die vernebelte Sonne sieht uns nicht. Kein Sitzkissen neben Leberblümchen. Der Schweinsberg zeigt uns seine tiefverschneite kalte Schulter.

 

mehr...



13.03.2013 – Wank 1780 m, Estergebirge

Zwei Terminverschiebungen bringen uns weder dem zaghaften Frühlingserwachen noch dem Wank näher. Mit wenigen Zentimetern Neuschnee beginnt die Wanderung im Ortsteil Höfle auf einem Waldsteig, der bald nur noch an schneeverwehten Spuren in Alt- und Neuschneemassen zu erkennen ist. 

mehr...



12.03.2013 – Baumgartenschneid 1448 m + Lahnenkopf 1415 m

Von München bis Schliersee begleitete uns dichter Nebel. Vom Parkplatz beim „Hennerer“ ging's auf fester Altschneedecke zur Baumgartenalm mit kleiner Pause und herrlichem Sonneschein. Ab dem Baumgartenschneid-Gipfel, jetzt mit Schneeschuhen, weiter zum Lahnenkopf.

mehr...



08.03.2013 – Von Gauting über Planegg nach Pasing

Die Wanderung sollte möglichst „Würmnah“ erfolgen. Also starteten wir nach Besichtigung der Frauenkirche (Bj. 1465) in Gauting dort am Wasserrad, durchquerten den Schlosspark mit dem Schloss Fußberg und wanderten durch das Landschaftsgebiet „Grubmühler Feld“ an der alten Mühle vorbei durch Stockdorf ...

mehr...



26.02.2013 – Silberkopf 1540 m, Tegernseer Berge

Ab Kreuth starteten wir mit Schneeschuhen auf dem gemütlichen Via-Alpina-Weg zur Holzerstube, kurze Trinkpause. Weiter ging es über den Waldrücken zu den Weidbergalmen. Hier nochmals kleine Rast. Zum Schlussspurt auf den Silberkopf, den ich noch nie so reichlich eingespurt sah.

mehr...



22.02.2013 – Eckbauer, 1220 m, Wettersteingebirge

Wenn der daunenweiche Winterzauber zur Gefahr werden könnte, wird die Tourentauschbörse bemüht. Die beliebte Wanderroute von Garmisch über Wamberg zum Eckbauern ist bei (fast) jeder Schneelage machbar und ein Genuss, selbst dann, wenn sich die bekannt grandiose Aussicht in Flockengestöber hüllt.

mehr...



20.02.2013 – Hörnlehütte 1390 m, Ammergauer Alpen

Wegen der heftigen Neuschneemengen bleibt der Wank weiterhin auf der Warteliste. Auf dem Weg zu unserem Ausweichziel begleiten uns leichter Schneefall und eine lugende Sonne. Am Kachelofen beim pfiffigen Hüttenwirt Sepp genießen wir die ausgiebige Einkehr.

mehr...



13.02.2013 – Tanzeck 1701 m, Mangfallgebirge

Der Start erfolgte vom Parkplatz der Taubensteinbahn. Leider ist der Lochgraben für den Aufstieg gesperrt. Aufwärts geht’s auf der neuen, sehr steilen Route für Skibergsteiger unterhalb der Kabinenbahn. Bei der Schönfeldhütte gönnen wir uns eine kleine Trinkpause. Die hoffnungsvollen blauen Flecken am Himmel sind rasch verschwunden ...

mehr...



23.01.2013 – Staffnalm 1050 m/Plattenalm 1320 m, Chiemgauer Alpen

Der Programmpunkt „Wank“ wurde wegen der Neuschneemengen gegen die leichter erreichbare Staffnalm getauscht. Nach einer diesig-nebeligen Anfahrt erleben wir einen kalten, klaren und sonnigen Tag mit weitem Blick in die verschneite Chiemseelandschaft ...

mehr...



22.01.2013 – Kotiger Stein 1363 m, Isarwinkel

Vom Parkplatz Wegscheid 720 m gingen wir mit Schneeschuhen erstmal gemütlich bis zur neuangelegten Trasse für Tourengeher. Im Wald ging's steil hoch, später weniger anstrengend bis zum Florilift-Sattel. 

mehr...



16.01.2013 – Setzberg 1706 m, Mangfallgebirge

Die Wallberg-Setzberg-Tour entfaltet immer dann ihren besonderen Charme, wenn das erwünschte Ausflugswetter nicht den landläufigen Vorstellungen von guter Sicht und Sonnenschein nachkommt. Reichlich Schnee von oben und von unten in einer Höhe, die das einfache Erreichen des gastfreundlichen Bergrestaurants ... 

mehr...



04.01.2013 – Keilkopf 1125 m, Bayerische Voralpen

Mit Schirm, Charme und guter Laune erreichten wir trotz Dauer-Nieselregen den Gipfel. Nach kurzer Rast ging es auf direktem Weg zur Denkalm. Vor unserer Rückfahrt mit der BOB durfte eine erneute Kaffee-Einkehr in Lenggries nicht fehlen.

mehr...



←Tourenberichte aktuell

Tourenberichte
2016 - 2015 - 2014  -  2013  -  2012  -  2011