MeinDAVplus-Login
Ich habe bereits einen Zugang:

Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Dies ist keine gültige Adresse!
Dies ist keine gültige BIC!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Zu viele Zeichen!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Ungültige Sektion!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Dies ist keine gültige IBAN!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Ungültige Postleitzahl!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!

Zugang freischalten
(nur für DAVplus-Mitglieder der Sektionen München und Oberland)

Was ist MeinDAVplus?

MeinDAVplus kostenlos freischalten

Ich bin DAVplus-Mitglied der Sektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu MeinDAVplus jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Ungültige Postleitzahl!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Dies ist keine gültige IBAN!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Ungültige Sektion!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Zu viele Zeichen!
Dies ist keine gültige BIC!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Dies ist keine gültige Adresse!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von MeinDAVplus vollumfänglich zur Verfügung.

MeinDAVplus bietet Ihnen als DAVplus-Mitglied den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Ungültige Postleitzahl!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Dies ist keine gültige IBAN!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Ungültige Sektion!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Dies ist keine gültige BIC!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Dies ist keine gültige Adresse!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Zu viele Zeichen!

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Bilanz Kletterteam 2012

12-02-pema-sherpa-bbm
12-02-pema-sherpa-bbm
Kletterteam München & Oberland: Bilanz 2012

Text: Nils Schützenberger, Fotos: DAV, KVB, Marco Kost, Nils Schützenberger

Auch 2012 war wieder ein Jahr voller schöner Überraschungen was die Erfolge des Kletterteams von München & Oberland betrifft. Eine Menge Wettkampferfolge gibt es zu vermelden. Hinzu kam die Umstrukturierung des internen Kaderwettkampfes in 2012 sowie die Integration desselben in bestehende Oberlandwettkämpfe. Die ersten Mitglieder des Wettkampfkader 3 starteten auf den offiziellen Landeswettkämpfen. Auf den nationalen und internationalen Kletterwettkämpfen konnten eine Menge Erfolge erreicht werden. Das routiniert funktionierende Fördersystem von München & Oberland schickt immer weitere und neue Talente zu den immer beliebter werdenden Kletterevents.

 

12-08-bwc-munich-siegerpodest
12-08-bwc-munich-siegerpodest

160 offizielle Wettkampfteilnahmen

ergeben 40 Podestplätze in 2012

160 mal starteten Kletterathleten des Kletterteams München & Oberland auf offiziellen Landes-, Bundes- oder gar internationalen Wettkämpfen. 53 mal kletterten sich München & Oberland-Starter bis ins Finale von Landeswettkämpfen, 22 mal bis ins Finale von Deutschlandwettkämpfen vor. Sechs Finalrunden, an denen Wettkampfkletterer des Teams teilnahmen, waren sogar internationale Finalerunden. 13 Siege auf Landeswettkämpfen wurden durch drei Siege auf der Bundesebene ergänzt. 11-mal standen Mitglieder der Startgemeinschaft München & Oberland auf dem 2. Stockerlplatz in Bayern, 3-mal auf demselben Platz auf Bundesebene. Der dritte Rang auf dem Podest wurde in Bayern 7-mal, auf der Bundesebene 3-mal bestiegen. Damit standen in der Saison 2012 insgesamt 40-mal Wettkampfkletterer der Sektionen München & Oberland auf dem Siegerpodest (Plätze 1, 2, 3). Hinzu kommen noch ungezählte Podestplätze bei regionalen Wettkämpfen wie den verschiedenen Stadtmeisterschaften und Regionalcups. In der Gesamtwertung ergaben sich zwei deutsche und sechs bayerische Meister. Ein deutscher Vizemeister- und sieben bayerische Vizemeistertitel rundeten das sehr gute Jahresergebnis ab. Die wichtigsten Erfolge im Einzelnen:

 

12-02-siegerehrung-bbm
12-02-siegerehrung-bbm
ISPO und CLIMB FREE

Traditionell startete die Wettkampfsaison mit dem Deutschen Bouldercup auf der ISPO Ende Januar. Dort bestätigte Bouldernationalkadermitglied Monika Retschy (Leistungstraining 19+) ihr Können und belegte erwartungsgemäß hinter Jule Wurm und Jule Winter den 3. Platz bei den Damen. Markus Grünebach konnte sich mit dem fantastischen 4. Platz seine bisher beste Platzierung bei einem deutschen Bouldercup erkämpfen. Einen Monat später stand der CLIMB FREE mit der bayerischen Bouldermeisterschaft auf dem Wettkampfkalender.

 

12-07-stm-romy-fuchs
12-07-stm-romy-fuchs

Romy Fuchs: bayerische Meisterin im ersten Wettkampf

Hier zeigte eine der kleinsten und jüngsten Teilnehmerinnen auf. Romy Fuchs vom Wettkampfkader 3 wurde in ihrem ersten Wettkampf auf der Landesebene auf Anhieb Bayerische Bouldermeisterin in der Jugend C. Alex Averdunk vom Wettkampfkader 2, der bereits seit ein paar Jahren in Bayern ganz vorne klettert, wurde erwartungsgemäß ebenfalls Bayerischer Bouldermeister (Jugend B). An Monika Retschy geht seit Jahren beim Bouldern in Bayern kein Weg vorbei. Sie konnte ihren Meistertitel auf der bayerischen Ebene zum wiederholten Mal verteidigen. Florian Hecht (ebenfalls Wk 3) und Leonie Lochner (Wk 2) nahmen ebenfalls an ihrem ersten Wettkampf auf der Landesebene teil und wurden überraschend beide Vizemeister in der Jugend C. Weitere Bayerische Bouldervizemeister: Florian Mahler (B/Wk 2), Steffen Hilger (Junioren), Markus Grünebach (Herren).

 

Moni Retschy springt zum Sieg
Moni Retschy springt zum Sieg
Monika Retschy bouldert in die Weltspitze

Im April machte Monika Retschy erstmals Schlagzeilen in der deutschen Wettkampfkletterszene. Als beste deutsche Teilnehmerin auf dem Boulderweltcup in der chinesischen Megametropole Chongquin rutschte sie mit Platz 7 denkbar knapp an der Finalteilnahme vorbei. Eine beachtliche Anzahl an Weltspitzenkletterinnen landete auf den Plätzen hinter der sympathischen Sportstudentin. Zwei Wochen später bestätigte Moni auf dem Boulderweltcup in Wien, dass das überragende Ergebnis von Chongquin keine Eintagsfliege war. Wäre sie nicht an einem Boulder am letzten Topgriff abgerutscht, sie hätte sich wieder unter den besten zehn Frauen der Welt platziert. Ein ausgezeichneter 13. Platz war dennoch Anlass zu großer Freude. Anfang Mai fand der erste Deutsche Sportklettercup der Saison in Balingen statt. Hier profilierte sich Florian Wientjes (Wettkampfkader 1) mit einem zweiten Platz in der Jugend A und machte damit klar, dass mit ihm dieses Jahr zu rechnen ist. Mitte Mai startete Christoph Hanke auf dem europäischen Jugendcup im schottischen Edinburgh und belegte im Finale der Junioren einen hervorragenden 9. Platz. Ende Mai fand im Zusammenhang mit einem riesigen regionalen Kletterevent zum ersten Mal ein deutscher Bouldercup (Erwachsene + Jugend) in Auerbach statt. Nicht weniger als 19 Starter von München & Oberland nahmen an dem Wettkampfwochenende in Franken teil. Hier erkletterte sich Isabell Adolph (Wk 2) ihren ersten Achtungserfolg auf der nationalen Ebene. Sie machte einen ausgezeichneten 2. Platz in der Jugend B.

 

Internationale Erfolge

alex averdunk
alex averdunk

Im Juni setzte Moni Retschy ihre Erfolgsserie fort und machte auf dem Boulderweltcup im amerikanischen Vail Platz 15. Am selben Wochenende errang Alexander Averdunk auf dem europäischen Bouldercup im eidgenössischen Grindelwald seinen bisher größten Erfolg: Im Finale der Jugend B wurde das entschlossene Klettertalent des Kletterteams hervorragender Fünfter. Anfang Juli ging der erste bayerische Vorstiegswettkampf in Rosenheim über die Bühne. Drei 1. (Markus Herdieckerhoff/Junioren/Wk 1, Alex Averdunk/Jugend B, Romy Fuchs/Jugend C) und zwei 2. Plätze (Steffen Hilger/Junioren, Florian Hecht/Jugend C) waren für München & Oberland zu vermelden. Ende Juli stand in Coburg bereits der zweite bayerische Vorstiegswettkampf an. Hier freuten sich gleich vier Kletterteamer auf dem obersten Stockerlplatz (Steffen Hilger/Junioren, Pema Sherpa/Jugend A/Wk 2, Patrick Höfling/Jugend B/Wk 2, Romy Fuchs/Jugend C). Alex Averdunk wurde 2. in der Jugend B.

 

Wettkampfsommer

chris hanke
chris hanke

In den letzten Jahren hat die Wettkampfwelt in Deutschland einen Umfang erreicht, der ähnlich ist wie in vielen klassischen Spielsportarten (Handball, Volleyball). Kein Wochenende vergeht ohne ein paar Dutzend Stadtmeisterschaften, regionale Cups oder Serienwettkämpfe in den deutschen Ländern. Anfang August standen sogar zwei internationale bzw. nationale Wettkämpfe im österreichischen Vorarlberg und am angrenzenden Bodensee am selben Tag an. Im vorarlbergischen Imst wurde der europäische Jugendcup und am brisenfrischen Hafenquai in Überlingen der traditionelle Deutsche (Bodensee-) Bouldercup abgehalten. In Imst bewies Christoph Hanke mit einem 5. Rang im Juniorenfinale, dass er zu den besten Nachwuchskletterern Europas zählt. In Überlingen holte sich Monika Retschy bei den Damen erwartungsgemäß den Tagessieg und wurde damit deutsche Bouldervizemeisterin. Der Fairness halber muss erwähnt werden, dass die beste deutsche Boulderdame Juliane Wurm (Wuppertal) in Überlingen nicht antrat. Auf der internationalen Ebene schloss Moni Retschy ihre Erfolgsserie auf dem letzten Boulderweltcup der Saison im heimischen Olympiastadion in München mit einem weiteren hervorragenden 13. Platz ab. Christoph Hanke wiederholte Ende August seinen großen Erfolg von Imst im fernöstlichen Singapur und machte erneut Platz 5 auf einem internationalen Jugendwettkampf.

 

moni-retschy
moni-retschy
Platz 12 für Moni Retschy auf der WM

Der internationale Saisonhöhepunkt fand aber erst im September mit der Weltmeisterschaft in Paris statt. Mit Platz 12 baute Moni ihre Stellung unter den Weltspitzenkletterinnen weiter aus. Moni Retschy ist damit das erste Kletterteammitglied seit fast zehn Jahren (wer erinnert sich noch an die großen Erfolge von Amelie & Nicola Haager nach der Jahrtausendwende?), das bei internationalen Erwachsenenwettkämpfen vorne mitmischt. Ende September konnte Christoph Hanke fast unbemerkt seinen bisher größten Erfolg feiern: Zum ersten Mal stieß der Nachwuchskletterer in ein internationales Halbfinale bei den Herren vor und machte im belgischen Puurs Platz 18.

 

Flo Wientjes und Chris Hanke Deutsche Meister Jugend A und Junioren

Im Oktober setzte sich die nationale Vorstiegsserie mit dem Cup in Ingolstadt fort. Hier siegten Florian Wientjes in der Jugend A und Christoph Hanke bei den Junioren. Zwei Wochen später wurde die nationale Serie im rheinlandpfälzischen Frankenthal abgeschlossen. Florian Wientjes startete noch einmal durch. Mit dem Tagessieg holte er sich auch den deutschen Meistertitel in der Jugend A im Vorstiegsklettern und erfüllte damit alle Vorhersagen. Christoph Hanke holte sich mit dem zweiten Platz erwartungsgemäß ebenfalls den Meistertitel in seiner Juniorenklasse. Die Bundeswettkämpfe waren damit aus Sicht von München & Oberland sehr erfolgreich beendet worden. Christoph Hanke schloss mit einem 7. und einem 6. Finalplatz (Junioren) bei den europäischen Jugendcups in Gemozac und Kranj souverän ab. Seine Position im Nationalkader dürfte er damit behauptet haben. Nun stand nur noch das bayerische Vorstiegsfinale Anfang Dezember in Regensburg aus.

 

sammy adolph
sammy adolph
3 weitere bayerische Meistertitel in Regensburg

Hier starteten noch einmal 17 Athleten von München & Oberland. Drei Tagessieger (Alex Averdunk/Jugend B, Florian Wientjes/Jugend A, Sammy Adolph/Junioren/Wk 1) und 3 Zweitplatzierte (Romy Fuchs/Jugend C, Louisa Brumma/Jugend B/Wk 2, Markus Herdieckerhoff/Junioren) waren u. a. das stolze Ergebnis für das Kletterteam. Damit standen auch die Bayerischen Meister (= Gesamtwertung) im sogenannten Leadklettern (Lead = engl. Führung) fest: Romy Fuchs holte sich in ihrem ersten offiziellen Wettkampfjahr als kleinste Teilnehmerin nach dem Bouldermeistertitel auch noch den Vorstiegstitel in der Jugend C. Denselben Doppeltitel errang voll verdient Alex Averdunk in der Jugend B. Den dritten Meistertitel im Vorstieg erkämpfte sich der Münchner Meister Markus Herdieckerhoff bei den Junioren für München & Oberland. Patrick Höfling konnte angesichts seines starken Kollegen Alex immerhin den Vizemeistertitel in der Jugend A für das Team verbuchen. Patrick und Alex liefern sich bei den Wettkämpfen zunehmend ein (natürlich freundschaftlich-kollegiales) Wettrennen um die Podiumsplätze. Ganz ähnlich erging es Steffen Hilger bei den Junioren. Nur hauchdünn hinter Markus platziert wurde er ebenfalls Bayerischer Vizemeister im Vorstiegsklettern der Junioren.

 

Resumee

12-07-stm-Markus-herdieckerhoff
12-07-stm-Markus-herdieckerhoff

Die Wettkämpfe auf der bayerischen und nationalen Ebene verliefen ähnlich erfolgreich wie in der vergangenen Saison. Noch erfolgreicher war das Kletterteam jedoch auf der internationalen Ebene. Nach 8 Jahren differenziertem Fördersystem und der Installierung von 3 verschiedenen Wettkampfkadern bei München & Oberland festigen ganz wenige einzelne besondere Talente auf der internationalen Ebene ihre Position. Sehr viel mehr wird in den kommenden Jahren voraussichtlich nicht zu erreichen sein, denn die Luft auf der internationalen Wettkampfebene ist bekanntlich extrem dünn. Viele Landes- und Bundesmeister in den Jugendklassen erleiden bei ihren ersten Auftritten auf der internationalen Erwachsenenebene regelmäßig eine Art Schockerlebnis und trauen sich in der Folge einen Anschluss an die Weltelite nicht mehr zu. Umso erfreulicher, dass sich Monika Retschy und Christoph Hanke nicht beirren ließen. Das Fördersystem von München & Oberland mit seinen drei Wettkampfkadern gibt den Trainierenden eine einmalige Chance, einmal an die internationale Weltspitze anzuschließen. Die Zukunft wird zeigen, wer aus dem Kletterteam über die außergewöhnliche Erfolgskombination aus unbeirrbarem Trainingsfleiß und souveränem Naturtalent verfügt.

 

Trainernachwuchs aus dem KletterteamFabian Werner Wk 3 auf VKF

Eine andere Entwicklung des Kletterteams München & Oberland prägt sich immer mehr aus. Die ältesten Mitglieder des Kletterteams, die im "Stall" von München & Oberland "groß wurden", engagieren sich bei den Sektionen auf vielfältige Weise. Über zwei Dutzend kompetente Helfer aus dem Kletterteam arbeiten inzwischen ehrenamtlich bei allen Oberlandcupwettkämpfen und dem Münchner Boulderweltcup in den verschiedensten Funktionen mit. Selbst bei der Megaveranstaltung Bergfest/Münchner Meisterschaft/Fun Cup Ende Juli kann der gesteigerte Bedarf an kompetenten Helfern in den verschiedensten Funktionen deshalb befriedigt werden. Ein gutes Dutzend an sehr kompetenten Trainern, Jugend- und Fachübungsleitern sowie auch FSJlern (FSJ = freies soziales Jahr) ist aus dem Kletterteam bisher hervorgegangen, und es werden jedes Jahr absehbar mehr. Das ehrenamtliche Engagement der bergliebenden Jungmannschaften und Jugendgruppenmitglieder wird durch diese Trainer einerseits sicherlich nicht ersetzt werden, bei diesen überwiegt klar die Bindung an den Verein als solchen.

 

akiyo-noguchiDie Weichen sind gestellt

Aber im immer wichtiger werdenden Klettersektor fördern die DAV-Sektionen München & Oberland mit dem Kletterteamnachwuchs und den Oberlandcupwettkämpfen ein bundesweit einmaliges Potential an erstklassigen Klettertalenten und Trainern. Die erstmalige Integration des Kaderwettkampfes in den Oberlandcup hat synergetische Vorteile erbracht. Die Qualifizierung der Kletterteammitglieder orientiert sich so noch mehr an der Praxis und ist erfolgsversprechender. Der Mangel an kompetenten Trainern, unter dem das Kletterteam bisher litt, ist überwunden. Gerade startet die zweite Generation an Klettertalenten im Kletterteam unter höchst fachkundiger Anleitung/Betreuung durch. Das ist eine weitere, vielleicht entscheidende Optimierung, damit unsere Talente in Zukunft noch besser an die Weltspitze anschließen können. Sollten die Olympischen Spiele um den faszinierenden Individualsport Klettern eines Tages erweitert werden, so sind die Sektionen München & Oberland schon heute sehr gut aufgestellt.

 

nationale + internationale Wettkampfergebnisse digitalrock.de...

Portal des Kletterfachverbandes Bayern kletterfachverband.de...