MeinDAVplus-Login
Ich habe bereits einen Zugang:

Dies ist keine gültige IBAN!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Ungültige Postleitzahl!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Dies ist keine gültige Adresse!
Dies ist keine gültige BIC!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Zu viele Zeichen!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Ungültige Sektion!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Bitte wählen Sie eine Option aus!

Zugang freischalten
(nur für DAVplus-Mitglieder der Sektionen München und Oberland)

Was ist MeinDAVplus?

MeinDAVplus kostenlos freischalten

Ich bin DAVplus-Mitglied der Sektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu MeinDAVplus jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

Bitte wählen Sie eine Option aus!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Ungültige Sektion!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Zu viele Zeichen!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Dies ist keine gültige BIC!
Dies ist keine gültige Adresse!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Ungültige Postleitzahl!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Dies ist keine gültige IBAN!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von MeinDAVplus vollumfänglich zur Verfügung.

MeinDAVplus bietet Ihnen als DAVplus-Mitglied den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Dies ist keine gültige BIC!
Dies ist keine gültige Adresse!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Zu viele Zeichen!
Ungültige Sektion!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Dies ist keine gültige IBAN!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Ungültige Postleitzahl!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Lawinenvortrag II - 28.2.2011

Lawinenkunde-Vortrag II, 28.2.2011: Fortgeschrittene



 

Flo Hellberg, Bergführer und langjähriges Mitglied der DAV-Sicherheitsforschung, gab im Kriechbaumhof über 30 F&S'lern ein Update zu aktuellen Themen in der Lawinenkunde und -forschung. Der Vortrag wendete sich an Fortgeschrittene in Sachen Lawinenkunde sowie an motivierte Einsteiger.

 

Zentrales Thema waren Möglichkeiten, durch optimales Filtern der zur Verfügung stehenden Informationen zu guten Entscheidungen auf Tour zu gelangen. Hierzu erweist sich immer wieder ein genaueres Verständnis des Lawinenlageberichts als optimierungsbedürftig. Flo regte an, den LLB nach dem Frageschema WIE? WO? WAS? zu lesen: WIE ist die Gefahrenstufe? WO liegen die Gefahrenstellen? WAS ist die Ursache für die aktuelle Gefahr? Letztere Frage führte zu den großen vier Gefahrenmustern Neuschnee, Triebschnee, Nassschnee und labile Altschneedecke.

 

Im Folgenden wurde sehr detailliert auf die Beantwortung der drei obigen Fragen eingegangen. Anhand von Fallbeispielen und von zahlreichen Bildern und Grafiken gab Flo Hinweise zum Erkennen von Gefahrenstellen im Gelände, und immer wieder durften auch die Zuhörer etwas ihren Grips anstrengen und beispielsweise Vorschläge zu Routen auf einen vorgegebenen Gipfel machen. Für den einen oder anderen neu war vielleicht beispielsweise die Problematik "Übergang von viel zu wenig Schnee", die häufig im LLB genannt wird. Hier wurde klar, dass bei Triebschnee die Gefahr nicht unbedingt nur IN Rinnen und Mulden lauert, sondern v.a. auch an deren Rand, wo die Schneedecke dünner und eine darunter liegende Schwachschicht leichter zu stören sein wird. Eine ähnliche Situation trifft man auch Kanten im Hang an. Das Gefahrenmuster einer labilen Altschneedecke stellte sich als besonders problematisch heraus, da die Situation hier nur durch sehr viel Erfahrung und tiefergehende nivologische Kenntnisse (Schneeprofil etc.) gut eingeschätzt werden kann.

 

Natürlich kam die Snowcard als wichtiges Entscheidungsinstrument auch zur Sprache. Ganz klar war aber der Hinweis und die Aufforderung, sich selbst soweit als möglich mit den eigentlichen Hintergründen der jeweiligen Gefahrensituation zu beschäftigen, um die recht starren Vorgaben der Snowcard ggfs. in die eine oder andere Richtung anzupassen. So gelten die Vorgaben der Snowcard bei Nassschnee nicht mehr (hier kann die Schneedecke auch schon ab 20° rutschen), und bei Triebschnee nur noch bedingt (flache aber gefährliche triebschnee-gefüllte Mulden können direkt neben steilen aber abgeblasenen, also sichereren Hängen liegen). Dass man stets selbst die Lage kritisch hinterfragen sollte und auch der LLB seine Grenzen hat, zeigte das traurige Beispiel des Unfalls am Linkerskopf Anfang Februar, als ein Tourengeher bei Gefahrenstufe 1 ums Leben kam.

 

Idealerweise sollte bei entsprechenden Kenntnissen die Probabilistik (Snowcard und Co.) v.a. bei der Tourenplanung einen hohen Stellenwert einnehmen, um dann beim Übergang ins Gelände bis zum Einzelhang etwas mehr der Analytik Platz zu machen. Neben der Schneesituation gilt es außerdem, Faktoren wie die Gruppengröße, das Können der Teilnehmer (z.B. stürzender Skifahrer = große Zusatzbelastung für die Schneedecke) oder vorhandene Spuren zu beachten (stabilisierende Wirkung nur, wenn vor bzw. während dem Schneefall gefahren wurde).

 

Nicht zuletzt rief Flo auch dazu auf, die möglichen Konsequenzen von Entscheidungen in die Betrachtungen mit einzubeziehen, also Fragen wie: Wie groß ist der Hang über mir? Gibt es einen sanften Auslaufbereich oder habe ich Absturzgelände unter mir? Bin ich allein oder in einer Gruppe?

 

An dieser Stelle nochmal danke an Flo für den aufschlussreichen Vortrag – ham wir wieder was gelernt ;-)

David Kuch

Zurück