MeinDAVplus-Login
Ich habe bereits einen Zugang:

Dies ist keine gültige IBAN!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Dies ist keine gültige BIC!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Dies ist keine gültige Adresse!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Ungültige Sektion!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Ungültige Postleitzahl!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Zu viele Zeichen!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!

Zugang freischalten
(nur für DAVplus-Mitglieder der Sektionen München und Oberland)

Was ist MeinDAVplus?

MeinDAVplus kostenlos freischalten

Ich bin DAVplus-Mitglied der Sektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu MeinDAVplus jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Dies ist keine gültige Adresse!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Ungültige Sektion!
Dies ist keine gültige IBAN!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Dies ist keine gültige BIC!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Zu viele Zeichen!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Ungültige Postleitzahl!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von MeinDAVplus vollumfänglich zur Verfügung.

MeinDAVplus bietet Ihnen als DAVplus-Mitglied den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Ungültige Postleitzahl!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Zu viele Zeichen!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Dies ist keine gültige BIC!
Dies ist keine gültige IBAN!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Dies ist keine gültige Adresse!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Ungültige Sektion!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Tourenbericht 10/14 SHT Monte Rosa

Tourenbericht 10/14 SHT Monte -Rosa-Gebiet in den Walliser Alpen

vom 29.4. – 1.5.2010


Teilnehmer: (Anz. insges.:6)   Transportmittel zur Anfahrt: PKW

 

Almer ChristophFenkart Marcel Fenkart MarcelTrmmel Niki 
Bechteler Martin *)Kutschker MartinÖsterreicher Florian  

*) als Organisator

Tourenstatistik:

 

Gipfel: Zumsteinspitze (4563m)Teiln.: Anst.Hm:1680 Weg: ca. 8 km 
 Signalkuppe (4554m)   6 Std   

Tourenverlauf:
Der Wetterbericht drohte mit schlechtem Wetter ab Samstag, daher war es gut, dass alle angemeldeten Teilnehmer einen Tag früher als geplant anreisen konnten. Die Fahrt ins Wallis verlief für beide Gruppen problemlos über den Lötschbergtunnel. Der Aufstieg zur Monte-Rosa-Hütte war erheblich anstrengender als noch vor einigen Jahren durch den weiter geschrumpften Gornergletscher. Martin und Niki waren schon am Mittwoch nach Zermatt angereist und konnten den Aufstieg schon am Donnerstagmorgen beginnen. Von der Station Rotenboden der Gornergratbahn dauerte es noch 3 ½ Stunden bis zur neuen Monte-Rosa-Hütte, welche etwas höher als die alte liegt. Eine kleine Eiswand und sumpfiger Schnee erschwerten den Zugang. Die anderen Vier reisten erst am Donnerstag an und mussten den Aufstieg am späten Nachmittag bewältigen. Dabei rutschte Christoph an der Eiswand einige Meter ab und schürfte sich am harten Eis und den spitzen Steinen den Arm so stark auf, dass dieser verbunden werden musste. Aber ein gutes Abendessen entschädigte für die Anstrengung.

Noch ein paar Worte zu der neuen Monte-Rosa-Hütte: Sie wurde heuer im Februar eröffnet und sieht von der Ferne wie ein Bergkristall aus – eine tolle Gestaltung. Es ist ein energetisch autarker Stützpunkt mit Solarzellen zur Gewinnung von Strom und Warmwasser. Abwasser und Fäkalien werden biologisch in einem geschlossenen Kreislauf gereinigt. Leider riecht man das etwas (der Geruch des Inventars aus frischem Holz wäre uns lieber gewesen). Da muss noch etwas nachgearbeitet werden. Aber das Essen, die Organisation, die Schlafstellen, die Bedienung – alles perfekt. Sogar einen WLAN-Anschluss ins Internet gibt es, und drei von uns konnten mit dem passenden Handy wichtige und unwichtige Infos abrufen.

Am Freitag läutet eder Wecker um 3.15 Uhr, ein kleines Frühstück und um 4.30 Uhr waren wir auf dem Weg über den Grenzgletscher hinauf zum Colle Gnifetti. Mit den ersten Sonnenstrahlen machten wir eine Pause und die Seile wechselten die Träger. Bei dieser langen Tour war keiner begeistert, die Seile zusätzlich zu seiner eigenen Ausrüstung zu tragen. Die Gletscherspalten waren aber noch weitgehend mit Schnee gefüllt und wir konnten ohne Seil gehen und hinterher auch abfahren! Kurz vor dem Colle Gnifetti – wir hatten die 4000-Meter-Grenze überschritten – machten wir ein Depot für die Seile, die wir nun nicht mehr brauchten. Marcel und Martin Kutschker wollten die berühmte Monte-Rosa-Ostwand sehen und stiegen von hier aus auf die Signalkuppe (4554 m). Die anderen vier bestiegen wie geplant die Zumsteinspitze (4563 m). Leider hatte der Organisator von einer früheren Besteigung den genauen Zustand der letzten Gipfelmeter nicht mehr in Erinnerung, und zwei ließen ihre Steigeisen beim Depot. So mussten die Steigeisen getauscht und der Gipfel auf Raten bestiegen werden.

Die Abfahrt von so einer Höhe verspricht sehr unterschiedliche Schneeverhältnisse. Oben war der Schnee leicht firnig und prima zu fahren. Aber unterhalb von 3500 m war es so warm, dass der Schnee weich bis sumpfig wurde und wir öfters einbrachen. Den größten Einbruch erlebte Niki, der bei einem großen Stein in ein großes Loch fiel. Das Aufstehen in dem tiefen Schnee mit dem schweren Rucksack ist nicht so einfach und bedarf einer guten Strategie. Doch wir schafften es ganz gut und waren nach knapp acht Stunden wieder auf der Hütte.

Am Abend wurde die Tour angemessen gefeiert – Martin Kutschker hatte auch noch Geburtstag und für Florian war es der erste Viertausender – da mussten die anderen nicht für den Wein sorgen.

Der nächste Morgen zeigte die Präzision der Schweizer Wetterberichte. Es schneite leicht, das großräumige Tiefdruckgebiet hatte uns erreicht. Eigentlich wären wir gerne noch auf das Nordend und die Dufourspitze gegangen. Aber nach einer längeren Diskussion und Wetterabfrage im Internet entschlossen sich alle, abzufahren. Hier zeigte sich, dass es gut war, dass wir die Aufstiegspur auch für den Abstieg wählten. Eine österreichische Gruppe wollte sich den Gletscher ersparen und fuhr an der alten Hütte vorbei, geriet in steiles, felsiges Gelände und musste mit Skiern mühsam abseilen. Wir jedoch kamen gut bei der Gornergratbahn an, schaukelten gemütlich nach Zermatt und gelangten problemlos nach München. Doch einen kleinen Schrecken gab es noch: Als der Berichtschreiber sein Auto öffnen wollte, erkannte dieses seinen Funkschlüssel nicht mehr und machte keinen Mucks. Der Zweitschlüssel war natürlich zuhause. Bei diesem (geheimgehaltenen) Fabrikat gibt es jedoch einen Notschlüssel. Wenn man die Bedienungsanleitung (im Handschuhfach) liest, erfährt man die komplizierte Vorgehensweise zum Öffnen des Autos. Niki und ich, zwei Hoch- (Ein-) Gebildete schafften das in einer halben Stunde ohne Anleitung und damit war das letzte Hindernis beseitigt.

Trotz der abgekürzten Unternehmung war es ein sehr schönes Erlebnis und alle Teilnehmer waren zufrieden.

Martin Bechteler

Zurück zu den verfügbaren Tourenberichten und Bildern oder zu den Bildern von der Tour