MeinDAVplus-Login
Ich habe bereits einen Zugang:

Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Dies ist keine gültige Adresse!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Dies ist keine gültige IBAN!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Ungültige Sektion!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Ungültige Postleitzahl!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Dies ist keine gültige BIC!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Zu viele Zeichen!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!

Zugang freischalten
(nur für DAVplus-Mitglieder der Sektionen München und Oberland)

Was ist MeinDAVplus?

MeinDAVplus kostenlos freischalten

Ich bin DAVplus-Mitglied der Sektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu MeinDAVplus jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Ungültige Postleitzahl!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Dies ist keine gültige BIC!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Zu viele Zeichen!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Dies ist keine gültige Adresse!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Dies ist keine gültige IBAN!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Ungültige Sektion!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von MeinDAVplus vollumfänglich zur Verfügung.

MeinDAVplus bietet Ihnen als DAVplus-Mitglied den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Bitte nur Zahlen ohne Komma oder sonstige Sonderzeichen eingeben!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Zu viele Zeichen!
Dies ist keine gültige BIC!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Ungültige Postleitzahl!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Die Eingabe enthält ungültige Sonderzeichen. Erlaubt sind folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 !?-_+,.@/()€
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Ungültige Sektion!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Dies ist keine gültige Adresse!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Dies ist keine gültige IBAN!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

alpinwelt-Ausgabe 2/2017

"Almen"

Von Einkehralmen über inszenierte Almdörfern und verlassene Alm-Ruinen bis zur ursprünglichen Kas-Alm reicht das Spektrum der Almen in den Alpen. Dabei stellen sich oft Fragen nach Rentabilität, Zukunft und Tradition.

Manch einer stellt sich die Alm auch als Idyll und Sehnsuchtsort vor. Dabei waren die Almen früher von wirtschaftlicher Notwendigkeit geprägt und verlangten den dort arbeitenden Menschen sehr viel ab. Heute ist das Leben auf der Alm zwar komfortabler als früher, aber noch immer anstrengend und von vielen Unwägbarkeiten geprägt.

In dieser "alpinwelt" lesen Sie von der Leidenschaft der Senner, vom Almen-Hopping und diversen Alp- (oder Alm-)Träumen. Außerdem finden Sie 16 Tourentipps zu den unterschiedlichsten Almen und Hütten.

alpinwelt 2/17
Mehr Veröffentlichungen auf Calaméo lesen

Thema: Almen

Editorial   Schwerpunktthema komplett


Liebesgrüße aus der Lederhose

René hat ein Sabbatjahr eingelegt. Um seiner Lebenskrise zu entkommen, in die er als Senior Cash-Flow Consultant Manager bei Standhart & Rich's geschlittert ist. Sein Ziel: Almen-Hopping in den Alpen! Wie es ihm ergangen ist, schildert er in seiner Autobiografie.

Liebesgrüße...

Aus dem Notdurftshäusel erscheint die Welt herzförmig

Bewahren oder aufgeben?

Wie funktioniert die Almwirtschaft? Welchen historischen Wandel hat sie durchgemacht? Ist sie überhaupt noch zeitgemäß? Wir geben einen Überblick über die "Berg-Landwirtschaften" in den Alpen, befassen uns mit den Problemen der Bewirtschaftung und geben Literaturtipps zum Thema.

Bewahren oder aufgeben?

Eine typische Alpe des Piemont

Leidenschaft für einen harten Job

Das Leben und die Arbeit auf der Alm haben sich im Laufe der Zeit geändert, sie sind komfortabler geworden. Doch bleiben sie nach wie vor mühsam und verlangen dem Almbauern einiges ab. Wir zeigen, wie das Leben auf der Alm damals und heute war und ist.

Leidenschaft für einen harten Job

Melken frühmorgens im Oberkaser

Auf Kurzbesuch am Sehnsuchtsort

Von einer wirtschaftlichen Notwendigkeit sind viele Almen zu einem Lieblingsziel von Bergtouristen geworden. Dabei lässt sich im Grunde nichts dagegen einwenden, dass der alpine Tourismus für viele Almen inzwischen die einzige Rettung ist.

Auf Kurzbesuch am Sehnsuchtsort

Zünftige Einkehr nach der Anstrengung


Weitere Inhalte



Aktuelles

Das große Bauprojekt Falkenhütte

Hier finden Sie aktuelle Informationen:

  • Falkenhütte
  • Kletterteam & Kletteraktionstage
  • Klima-Ausstellung
  • "Ur-Hölle" in München
  • Bergsteigerbus Karwendel
  • Wegweiser der Sektionsvorstände: Hüttentest
  • Umwelt: Probstalm

Aktuelles

Kinder & Jugend

Die Jugend Ä auf spektakulärer Tour

Die Sektionsjugend berichtet

  • Die Jugend Ä erobert Carcassonne
  • Die Rogfrogs im Rofan
  • Kochen international (Jugend Omega)
  • BABAs "Tiroler-Tris-Tour"
  • TKKG an der Bodenschneid

Kinder & Jugend

Bergwärts unterwegs 1

Gipfel versteckt hinter Wolken

Wolken in Sicht

Von Oberstdorf lässt sich eine reizvolle Mehrtages-Rundtour unternehmen, deren Höhepunkt der älteste Felsensteig der Nördlichen Kalkalpen ist: der "Heilbronner Höhenweg" mit dem Hohen Licht als höchstem Gipfel.

Wolken in Sicht

Bergwärts unterwegs 2

Ganz oben auf 1584 m

Mit Ungewissheit im Gepäck auf den Paso Oggioni

In Chiles Nationalpark Torres del Paine gibt es Orte, die von den Massen noch weitgehend verschont geblieben sind. Markus Glück berichtet von den Freuden und Leiden seiner Tour durch Stille und Einsamkeit.

Chile



DAVplus

Ist der Sonnenuntergang geduscht wirklich schöner?

Nachrichten aus den Sektionen

  • Medien: Bildbände, Literatur und Tourenführer
    neu im Regal
  • Rätsel
  • Forum: Leserbriefe
  • Vorsicht Friends: ein Plädoyer für mehr Ursprünglichkeit
  • Vermischtes: Aktuelles, "WildNight",  Stellenausschreibungen, Nachrufe

DAVplus

Gesamtes Heft

Tradition mit Zukunft?

"Almen"

Diese "alpinwelt" ist dem Thema "Almen" gewidmet, die das Leben, die Arbeit und den Tourismus in den Alpen seit jeher prägen. Das Heft beleuchtet den Wandel der Almwirtschaft und bestätigt, was jedem Freund der Berge ohnehin schon einleuchtet: Die Almtradition hat Zukunft!

alpinwelt 2/2017

Info

Das Bergmagazin alpinwelt erscheint 4 x jährlich und wird allen Mitgliedern ohne weitere Bezugsgebühr zugestellt.

Außerdem wird sie bei zahlreichen Veranstaltungen kostenlos verteilt und liegt in 6 Kletteranlagen, über 50 Sportfachgeschäften, mehr als 1.000 Arztpraxen in München und Oberbayern und zahlreichen deutschsprachigen Alpenvereins-Hütten aus.

Zum Archiv


alpinwelt-Tourentipps aus Heft 2/2017

Tourentipps Ausgabe 2/2017 komplett


Bergwanderung

Alm mit blaublütiger Vergangenheit

Ein Kavaliershaus des Königs

Gemütliche Rundtour zur Königsalm (1114 m)

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Die Königsalm hat ihren Namen nicht umsonst: Maximilian I. Joseph, König von Bayern, kaufte 1817 die Alm am Fuß des Schildensteins. Auch seine Enkelin Sisi war dort zu Besuch.

Bergwanderung

Alm-Idyll unter der Felswand

Hausgemachte Buttermilch und Käse gibt es hier

Die Sonnbergalm (1490 m) in den Tegernseer Bergen

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Der Sonnbergalm-Hochleger ist ein uriges Alm-Ensemble aus drei Holzhütten – ein perfekter Stützpunkt für die nahe gelegenen Klettertouren an Roß- und Buchstein.

Tourentipp als PDF

Bike&Hike

Auf den Spuren des Blauen Reiters

Kühe beäugen die Radfahrer neugierig

Mit Bike&Hike zum Rabenkopf (1555 m) und zur Staffelalm

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel

Der berühmte Künstler Franz Marc besuchte zwischen 1900 und 1914 das Bergidyll der Staffelalm. Dort sind zwei Fresken von ihm bis heute erhalten.

Tourentipp als PDF



Bergwanderung

Sieben Almen an einem Tag

Verfallen liegt die Niederhoferalm auf unserem Weg

Eindrucksvolle Rundwanderung in der Rotwandgruppe

Bergwanderung mittelschwer, Kondition mittel

Die sieben Almen, an denen man auf dieser Tour vorbeikommt, könnten unterschiedlicher kaum sein: von verfallenen Mauerresten über schmucke Holzhütten zur Einkehralm.

Tourentipp als PDF

Bergwanderung

Almen-Hopping überm Walchsee

Bei der Schwarzbachalm kann man die Kühe im Stall besuchen

Mit Kindern über drei Almen im Kaiserwinkl

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Unter dem Ebersberg am Walchsee laden drei gemütliche kleine Almen zu einer Rundtour ein, die dank Almbetrieb und Kuhställen für Kinder besonders abwechslungsreich ist. Und am Ende lockt ein Bad im See.

Tourentipp als PDF

Bergwanderung

Eine Gipfelbastion im Vorkarwendel

Perfekte Voraussetzungen für die Almwirtschaft

Aus dem Rißbachtal auf die Montscheinspitze (2106 m)

Bergwanderung mittelschwer, kurze Kletterstellen (I), Kondition groß

Eine anspruchsvolle Wanderung führt zur Montscheinspitze, dem höchsten Gipfel der Karwendel-Vorberge. Die interessante Tour wartet mit einer schönen Hütte und sanftem Almgelände, am Gipfelaufbau sogar mit einer Kletterpassage auf.

Tourentipp als PDF



Bergwanderung

Von Hütte zu Hütte im Karwendel

Eine Einkehr auf der Falkenhütte lohnt sich

Über das Karwendelhaus und die Falkenhütte zum Almdorf Eng

Bergwanderung leicht, Kondition gering bis mittel

Diese zwei- bis dreitägige Karwendeldurchquerung verspricht "großes Kino" zwischen lieblichen Almen, weiten Schotterfluren und dräuenden Felswänden.

Tourentipp als PDF

Bergwanderung

Eine der größten, eine der schönsten

Eine Almsiedlung mit Käserei, Kaser und Co

Almwanderung zur Kallbrunnalm (1450 m) mit Gipfeloptionen

Bergwanderung leicht (Hochkranz: mittelschwer); Kondition mittel

Als eine der größten (250 ha Fläche) und ganz gewiss eine der schönsten Almsiedlungen ist die Kallbrunnalm in den Berchtesgadener Alpen immer einen Besuch wert. Von dort steigt man auf den Wiesengipfel Kühkranz oder weiter auf den schrofigen Hochkranz.

Tourentipp als PDF

Bergwanderung

Die Übergossene Alm am Hochkönig

Der Sage nach waren die Sennerinnen zu übermütig

Vom Arthurhaus auf den Hochkönig (2941 m)

Bergwanderung mittelschwer, Kondition groß

Am Hochkönig, dem höchsten Gipfel der Berchtesgadener Alpen, überquert man eine ganz besondere "Alm", nämlich das ursprünglich komplett mit Eis überzogene Hochplateau, von dem heute nur noch Gletscherreste und Altschneefelder übrig sind.

Tourentipp als PDF



Bergwanderung

9 Tonnen Käse in 100 Tagen

Etwa 9 Tonnen Käse macht der Senner in einer Saison

Gratwanderung zur Alpe Schlappolt (1706 m)

Bergwanderung mittelschwer, Kondition gering

Die kleine Tour über das Fellhorn bietet für jeden etwas: reiche Flora für Blumenfreunde, fantastisches Panorama am Grat und Leckerbissen für Käseliebhaber.

Tourentipp als PDF

Bergwanderung

Mit 2 PS zur Alm

Fast wie in alten Alpzeiten wird hier gewirtschaftet

Über den Wildfräuleinstein zur Willersalpe (1459 m)

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Pferdestärke ist auf der Willersalpe gefragt: Auf dem Rücken von zwei Haflingern und einem Esel wird alles, was während der Alpzeit nötig ist, aus dem Tal hinauftransportiert.

Tourentipp als PDF

Bergwanderung

Den Himmel von oben sehen

Hier findet man die seltenen Feuerlilien

Vom Nenzinger Himmel zum Dreiländergipfel Naafkopf (2569 m)

Bergwanderung mittelschwer, Kondition groß

Die Wanderung über dem Talschluss des Vorarlberger Gamperdonatals führt durch drei Länder und bietet neben besonderen Naturerlebnissen die besten Ausblicke auf den Nenzinger Himmel.

Tourentipp als PDF



Bergwanderung

Eine Almsiedlung als "Heidi"-Drehort

Drehort der Serie Heidi von 1978

Wanderung nach Grevasalvas (1941 m)

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Nicht weit vom mondänen St. Moritz liegt der ursprünglich gebliebene Weiler Grevasalvas. Geschlossene Bebauung, eine sonnige Hangterrasse und der Blick auf den Silsersee: kein Wunder, dass Grevasalvas in den 70er-Jahren Drehort für „Heidi“ war.

Tourentipp als PDF

Hochtour

Schafweiden unterm Eis

Die Oberetteshütte überblickt das ganze Tal

Aus dem Matscher Tal von Süden auf die Weißkugel (3739 m)

Hochtour mittelschwer, Kondition groß

Die Weißkugel ist der dritthöchste Berg Österreichs und zeigt sich mit ihrer Pyramidenform als Schaustück an der Grenze zwischen Österreich und Italien. Der Klimawandel macht sich auch hier vehement bemerkbar.

Tourentipp als PDF

Bergwanderung

Die größte Alm der Alpen

Groß, aber urig – die Seiser Alm

Über den Spitzbühel (1935 m) auf der Seiser Alm

Bergwanderung leicht, Kondition gering

Die Seiser Alm in den Dolomiten ist mit 56 km² Fläche die größte Alm der Alpen. Auch wenn sie touristisch erschlossen wurde, ist doch an vielen Stellen der ursprüngliche Reiz erhalten geblieben: tolle Blumenwiesen, wunderbarer Bergblick und urige Almgebäude.

Tourentipp als PDF



Bergwanderung

Von Alm zu Alm über dem Comer See

Grüne Wunderwelt in den Comerseebergen

Eindrucksvolle Mehrtagestour in den Monti Lariani (1324 m)

Bergwanderung mittelschwer, Kondition groß

Sieben Tage lang kann man am Westufer des Comer Sees auf der Via dei Monti Lariani wandern. Sie verbindet auf einem abenteuerlichen Höhenweg die Almen und Bergdörfer miteinander und bleibt dabei im Bereich zwischen 800 und 1200 Meter Höhe.

Tourentipp als PDF