MeinDAVplus-Login
Ich habe bereits einen Zugang:

Dies ist keine gültige BIC!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Dies ist keine gültige Adresse!
Zu viele Zeichen!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Dies ist keine gültige IBAN!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Ungültige Sektion!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Ungültige Postleitzahl!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!

Zugang freischalten
(nur für DAVplus-Mitglieder der Sektionen München und Oberland)

Was ist MeinDAVplus?

MeinDAVplus kostenlos freischalten

Ich bin DAVplus-Mitglied der Sektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu MeinDAVplus jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Ungültige Postleitzahl!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Dies ist keine gültige Adresse!
Zu viele Zeichen!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Dies ist keine gültige BIC!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Ungültige Sektion!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Dies ist keine gültige IBAN!

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von MeinDAVplus vollumfänglich zur Verfügung.

MeinDAVplus bietet Ihnen als DAVplus-Mitglied den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Dies ist keine gültige BIC!
Zu viele Zeichen!
Dies ist keine gültige Adresse!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Ungültige Sektion!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Dies ist keine gültige IBAN!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Ungültige Postleitzahl!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Bitte wählen Sie eine Option aus!

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Venter-Runde – die wetterbedingte "Light-Version"

Unser Kursteilnehmer Stefan Wolf berichtet:

Am Weißkugel-Gipfelgrat
Der Similaun vom Niederjochferner

Was 2014 schon geplant, aber wegen schlechtem Wetter abgesagt werden musste, stand heuer wieder auf der Agenda: Die Venter-Runde – einer der absoluten Skitouren-Klassiker und demzufolge auch fester Bestandteil des Programms der Sektionen München & Oberland, die für mich als Darmstädter zwar nicht gerade die Heimat-Sektionen sind, aber wegen des nahezu unermesslichen Touren-Angebots des größten "Alpen-Reisebüros" Süddeutschlands immer wieder eine Mitreise wert sind! Dem kleinen Wintereinbruch Mitte April mit 20 cm Neuschnee folgte ein recht stabiles Hoch, unter dessen perfekten Bedingungen wir uns nachmittags vom Bergsteigerdorf Vent (1900 m) zur Martin-Busch-Hüttte (2501 m) aufmachten. Wir, das waren: Johannes, Frank und Stefan, unter Leitung von Fachübungsleiter Henning. Und schon auf halber Höhe dieses ersten Zustiegs entlang des Niedertals wurde uns klar: Es würde warm werden! Den zweiten Tag bestritten wir dann bereits mit einem klangvollen Namen als Tagesziel: dem Similaun (3606 m). Im Anstieg anfangs noch sehr gemäßigt wanden wir uns auf Höhe der Similaun-Hütte linker Hand dem Niederjochferner zu, errichteten dort auf ca. 3400 m unser Skidepot und gingen anschließend steigeisen- und pickelbewehrt zum Gipfel. Der im Zustieg mäßige bis starke Wind hatte sich komplett gelegt, sodass einer komfortablen Gipfelrast mit zünftiger Brotzeit nichts im Wege stand.
Die Abfahrt entlang der Aufstiegsspur bot uns ab dem Skidepot die Gelegenheit zu einigen sehr coolen "lines" im frischen Schnee. Zurück auf der Terrasse der Martin-Busch-Hütte beobachteten wir dann gemeinsam mit dem Wirt einen veritablen, von einer französischen Gruppe ausgelösten Lawinenabgang am steilen Gipfelhang des Saykogels. Nachdem der halbe Hang unten war, sondierte man nach den verschütteten Skistöcken und ging dann (wie crazy!!) auf der Lawinen-Abgangsspur wieder hoch – um sogleich die zweite Hanghälfte auszulösen. Gott sei Dank ging nicht noch eine zweite Lawine ab.


Bella Vista, schöne Aussicht!
Am Skidepot
Der zweite Tag führte uns über das Tisenjoch, die Ötzi-Fundstelle und das Hauslabjoch Richtung Finailspitze (3514 m). Auch dort, etwa 150 Hm unterhalb des Gipfels, tauschten wir Ski gegen Steigeisen und erklommen auf teilweise ausgesetztem und felsdurchsetztem Gelände den Gipfel. Wieder das geniale, zudem wolkenlose 360-Grad-Panorama, u. a. mit dem "Südtiroler Dreigestirn" Ortler, Königspitze und Zebrù! Anschließend Abfahrt zum Hochjochferner, wo wir für den kurzen Gegenanstieg zum Rifugio Bella Vista wieder anfellten. Diese im Schnalstaler Skigebiet gelegene Destination machte ihrem Namen alle Ehre. Die wahrlich schönste Aussicht jedoch, so stellten wir unisono fest, hat man vom freistehenden, holzkohlebeheizten Pool, den wir nach dem Besuch der ebenfalls frei im Gelände stehenden Sauna genießen konnten. Dann die Südtiroler Schmankerl zum Abendessen plus un litro Edelvernatsch ... ein äußerst gelungener Tag – besser geht's wirklich nicht. Bella Italia lässt grüßen! Der vierte Tag sollte uns dann fordern: Zuerst Aufstieg, quasi als "Eingeplänkel" entlang der Skipiste zum "Hinteren Eis". Dann Abfahrtsquälerei auf zerfahrenem Bruchharsch runter zum Hochhochferner. Darauf folgte ein ewig langes "Gehatsche" in praller Sonne auf dem Gletscherrücken hinauf zum Hintereisjoch auf 3500 m Höhe. Nachdem dann noch ein knapp 40 Grad steiles Teilstück gemeistert war, zogen wir den moderaten Gipfelhang hoch bis zum Skidepot. Doch jetzt kommt’s: Vor uns lag zwar der Gipfel, auf dem restlichen Weg dorthin aber auch noch eine, zumindest für mich, durchaus anspruchsvolle Kletterei mit Steigeisen und Seilsicherung. In diesem ausgesetzten Gelände wechselten sich Felsklettern mit Überquerungen von ca. 30 cm schmalen Schneebrücken ab. Meine an diesem Tag ohnehin feuchten Hände wurden noch schwitziger! Aber dann, nach etwa 1500 Hm: "We got it": Weißkugel (3739 m), Dritthöchster in Österreich! Das Wetter trübte jetzt zunehmend ein, und wir beeilten uns mit dem Rückweg. Die Abfahrt verlief wieder über den Hintereisferner, zum Schluss mit "Extremsulz". Zum krönenden Finale dann noch der Aufstieg zu Fuß zum Hochjoch-Hospiz (2413 m) und zur Belohnung das längst fällige Auffüllen der Elektrolytspeicher. Waren die anderen Hütten auch nicht gerade überfüllt gewesen, so waren wir hier die einzigen Gäste in dem urgemütlichen Haus der Sektion Berlin. Am nächsten Morgen dann die Überraschung: Obwohl es so angekündigt war, rieben wir uns beim Blick aus der Kammer verwundert die Augen: 30 cm Neuschnee mit andauerndem Schneefall, ganz im Kontrast zum gestern noch vorherrschenden Almfrühling. Die Entscheidung war klar: Die noch anstehenden "Restziele" Fluchtkogel und Wildspitze wurden kurzerhand gestrichen, und wir machten uns fertig zum Abstieg ins Tal. Das bedeutete zweieinhalb Stunden Fußweg auf tiefverschneitem Wanderweg entlang der Rofener Ache bis nach Vent.

Fazit: Trotz der zweitägigen, wetterbedingten Verkürzung war diese "Venter Runde light" ein spektakuläres, spitzenmäßiges Erlebnis mit allem Drum und Dran. Unser herzlicher Dank geht an Hans-Henning Wolff für seine jederzeit umsichtige – und nicht zuletzt sehr sympathische – Tourenleitung. Danke, Henning: Klasse gemacht!

Stefan Wolf