MeinDAVplus-Login
Ich habe bereits einen Zugang:

Ungültige Postleitzahl!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Dies ist keine gültige BIC!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Zu viele Zeichen!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Dies ist keine gültige Adresse!
Dies ist keine gültige IBAN!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Ungültige Sektion!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!

Zugang freischalten
(nur für DAVplus-Mitglieder der Sektionen München und Oberland)

Was ist MeinDAVplus?

MeinDAVplus kostenlos freischalten

Ich bin DAVplus-Mitglied der Sektionen München & Oberland und möchte meinen Zugang zu MeinDAVplus jetzt kostenlos freischalten.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen* markiert.

Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Ungültige Sektion!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Zu viele Zeichen!
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Dies ist keine gültige BIC!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Ungültige Postleitzahl!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Dies ist keine gültige IBAN!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Dies ist keine gültige Adresse!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!

 

Nach der Freischaltung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse. Bitte klicken Sie den dort enthaltenen Link, um die Freischaltung zu bestätigen. Mit der Freischaltung stehen Ihnen die Möglichkeiten von MeinDAVplus vollumfänglich zur Verfügung.

MeinDAVplus bietet Ihnen als DAVplus-Mitglied den perfekten Online-Service. So können Sie nach der Freischaltung zukünftig fast alle unserer Leistungen online buchen, ohne aufwendig alle persönlichen Daten in WEB-Formulare eingeben zu müssen. Dies ist nicht nur bequem, sondern erhöht auch die Datensicherheit enorm.

Bitte geben Sie die Mitgliedsnummer oder Ihren Benutzernamen ein und klicken Sie „Absenden“. Wir schicken Ihnen umgehend einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf diesen Link können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.


Dies ist keine gültige Adresse!
Die Veranstaltung ist für Ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen.
Die Mitgliedsnummer existiert nicht!
Ungültige Mitgliedsnummer (11 stellig, nur Zahlen)!
Dies ist keine gültige Postleitzahl!
Dies ist keine gültige E-Mail-Adresse (Umlaute und Sonderzeichen sind nicht erlaubt)!
Dies ist keine gültige IBAN!
Die angegebene Mitgliedsnummer passt nicht zur gewählten Sektion!
Dies ist keine gültige BIC!
Ungültige Telefonnummer! (Mindestens 8 Stellen, nur Zahlen, (), -, / und Leerzeichen sind erlaubt.)
Ungültige Postleitzahl!
Bitte wählen Sie eine Datei aus!
Ungültige Dateiendung. Erlaubte Dateiendungen: .jpg, .jpeg, .pdf, .bmp, .tiff
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können diesen Teilnehmer nicht zur Veranstaltung anmelden. Bitte entfernen Sie den Teilnehmer.
Die Mitgliedsdaten stimmen nicht mit der Mitgliedsnummer überein. Bitte überprüfen Sie Mitgliedsnummer, Vorname, Nachname und/oder Geburtsdatum.
Zu viele Zeichen!
Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy an (Bsp. 14.03.1985)!
Bitte bestätigen Sie die Teilnahme-Voraussetzungen!
Sie müssen volljährig sein, um Rechnungsempfänger zu sein!
Ungültige Sektion!
Bitte wählen Sie eine Option aus!
Bitte akzeptieren Sie diese Bedingung!
Die Veranstaltung ist für ihre Altersgruppe nicht geeignet. Sie können an der Veranstaltung selbst nicht teilnehmen!
Die Mitgliedsnummer passt nicht zum Sektionsnamen!
Die Texteingabe (Mindestzeichenanzahl) ist zu kurz!
Bitte geben Sie eine gültige Uhrzeit im Format HH:MM an (Bsp. 12:05)!
Bitte geben Sie einen gültigen Geburtstag an!
Bitte geben Sie mindestens eine Telefonnummer ein!

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Veranstaltung kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Weiter ohne Login für:

Mitglieder ohne MeinDAVplus Mitglieder anderer Sektionen Nichtmitglieder

Achtung:
Diese Hütte kann von Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Achtung:
Diese Hütte kann von Mitgliedern anderer Sektionen und Nichtmitgliedern nicht gebucht werden.
Jetzt Mitglied werden?

Demo Grasgehren

 

Protestaktion am Riedberger Horn im Allgäu

Am 28.2. demonstrierten mehrere Umweltgruppen und -verbände an der Talstation der Grasgehren-Lifte im Oberallgäu gemeinsam gegen die Pläne, die Skigebiete Balderschwang und Grasgehren mit neuen Liften über das Riedberger Horn zu verbinden. Auf Einladung von Mountain Wilderness Deutschland unterstützen der Dachverband CIPRA, der Verein zum Schutz der Bergwelt, der Landesbunds für Vogelschutz, die Naturfreunde Bayern, die Grünen Kreis Oberallgäu sowie Vertreter von Bund Naturschutz und AGUSSO die Aktion.

 

Foto: A. SimonVon der großen Resonanz der vielen Umweltgruppen und -verbände waren die Initiatoren von Mountain Wilderness selbst überrascht. Es zeigt sich, dass die verschiedenen Gruppen, wenn sie gemeinsam an einem Strang ziehen, doch etwas bewegen können. Der Regionalfernsehsender TV Allgäu und einige Zeitungsjournalisten waren vor Ort und haben berichtet. Weitere Informationen und Bilder sowie einen Link zum TV-Betrag sind unter http://www.mountainwilderness.de/ zu finden.

Protestaktion vor der Grasgehrenhütte

 

Mit dem geplanten Zusammenschluss der beiden Skigebiete Grasgehren und Balderschwang durch den Bau neuer Lifte würde die Zone C des bayerischen Alpenplans, also ein Bereich, der als Ruhezone von Erschließungen auszunehmen ist, verletzt. Damit würde ein Präzedenzfall geschaffen, der den Ausbau- und Erweiterungsvorhaben anderer Skiregionen in Bayern Tür und Tor öffnen würde. Der bayerische Alpenplan ist die Grundlage für Raumordnungsverfahren im deutschen Alpenanteil, seit seinem Inkrafttreten 1972 wurde er konsequent und ausnahmslos beachtet. Er ist ein bedeutendes landesplanerisches Element für die nachhaltige Entwicklung, um das uns z. B. österreichische Bundesländer beneiden.

Besonders gravierend ist im vorliegenden Fall die Tatsache, dass das Bauprojekt das wichtigste Rückzugsgebiet von Rauhfußhühnern (z. B. Auer-, Birkhühner) im Westallgäu erheblich beeinträchtigen würde.

Die Protestaktion hat dazu beigetragen, das Bauprojekt kritisch zu beleuchten und in die öffentliche Diskussion zu bringen. Das Landratsamt Oberallgäu hat nun ein Gutachten in Auftrag gegeben, die Umweltverträglichkeit des Projekts zu prüfen. Auf dieser Grundlage wird letztlich das Bayerische Wirtschaftsministerium im Sommer 2010 über das Projekt entscheiden.

 

Foto: J. SimonDie Bürgermeister von Obermaiselstein und Balderschwang, Peter Stehle und Werner Fritz, stellen sich den Demonstranten zur Diskussion. Aus ihrer Sicht ist die Verbindung der Skigebiete vor dem Hintergrund sinkender Gästezahlen und steigenden Konkurrenzdrucks der benachbarten Urlaubsregionen unerlässlich für das wirtschaftliche Überleben ihrer vom Tourismus abhängigen Gemeinden.

Bürgermeister Stehle (M) sowie Hoteliers aus Obermaiselstein stellten sich der Diskussion 

 

Diese Darstellung wurde auch von Hoteliers aus den beiden Orten unterstützt. Obwohl die Argumente der Erschließungsbefürworter nicht völlig von der Hand zu weisen sind, stellt sich aus der Sicht des alpinen Naturschutzes die Frage, wie weit der Verdrängungswettbewerb zwischen den Skiregionen dauerhaft auf Kosten der – endlichen – Naturressourcen ausgetragen werden kann

 

Bettina Ulrichs, Dr. Jochen Simon