Suche

 
Home > Tour der Woche > Archiv > Chiemgauer Alpen > 6.6.12 Heuberg
 

zum Archiv

Tour der Woche (6.6.2012)         

Heuberg, 1338 m, und Wasserwand, 1367 m

Diese Wanderung eignet sich perfekt für den Frühsommer, da die zwei wunderschönen Aussichtsgipfel (tolles Panorama ins Alpenvorland, ins Inntal und auf das Mangfallgebirge) oft schon früh schneefrei sind! Hier erlebt man keine langweilige Forststraßen-Tour, sondern genießt einen gut hergerichteten, abwechslungsreichen Wandersteig durch den Wald.

 


Lage & Anfahrt
 
Tourensteckbrief
GebirgsgruppeChiemgauer AlpenSchwierigkeitBergwanderung leicht; Wasserwand: Bergtour
ZielHeuberg, 1338 m, Wasserwand, 1367 m
(Ansicht im Bayernatlas)
Konditiongering
TalortNußdorf am Inn, 486 mDauer5 Std. (Gesamtgehzeit ohne größere Pausen)
mit Auto ab München1 Std. (Anfahrtsroute bei Google Maps)Höhendifferenz↑↓ 880 Hm
Bus & Bahnkeine VerbindungEinkehr
Evtl. Abstecher (siehe "Variante") zu Daffnerwald-almen, 1050 m. Ganzj. bew. (Winter Do bzw. Fr–So), Tel. 08034/22 17
Ausgangspunktkostenfreier Parkplatz in Nußdorf (an T-Kreuzung rechts; ca. 300 m danach auf der rechten Seite)Karte
AV-Karte BY 17 "Chiemgauer Alpen West, Hochries, Geigelstein" 1:25 000


Bildergalerie


<p>Die Tagesziele Heuberg und Wasserwand ...</p>
<p>... zun&auml;chst auf den Heuberg ...</p>
<p>... und anschlie&szlig;end auf die Wasserwand ...</p>
<p>... mit sch&ouml;nem Blick &uuml;ber den Heuberg ins Inntal</p>


Wegbeschreibung:

Die Gipfel sind vom Parkplatz schon wunderbar sichtbar. Zunächst geht man aber durch den Ort (an der Kirche vorbei) und noch auf einer schmalen Teerstraße bis zum Waldrand. Hier immer den Schildern Heuberg und Wanderweg Nr. 224 folgen. Im Wald zweigt nach einigen Metern rechts ein schmaler Wanderweg ab. Auf der "zweiten" Forststraße, die man überquert, folgt man rechts ein paar hundert Meter der Forststraße, bis dann links wieder der schmale, markierte Wandersteig weitergeht. Diesem immer folgen, vorbei an der wunderschönen, kleinen Bichleralm (keine bewirtschaftete Hütte), bis es dann rechts zum Heuberg abzweigt. Erreicht man die Kuppe zwischen Heuberg und Wasserwand, erkennt man linker Hand den Gipfel der Wasserwand, rechter Hand den Heuberg. Die Wasserwand ist an wenigen Stellen mit Drahtseil gesichert, einer  Besteigung steht also nichts im Wege!

Variante: Optionaler Abstecher zu den Daffnerwaldalmen: Die Daffnerwaldalmen sind während der Weidesaison bewirtschaftet, bei schönem Wetter bereits im Mai und auch noch im Oktober. Allerdings verlängert sich dadurch die Tour um ca. ½ Std. Abstieg zu den Almen und um eine knappe Stunde Aufstieg zurück zum Ausgangspunkt. Der Weg zu den Almen kann nach Regenfällen oft schlammig sein.

Beate Fischer


Service
Publikationen
Informationen