Suche

 
Home > Kletterteam > Aktuell > Retschy in Bestform
 

Monika Retschy in Bestform

Text & Fotos: Nils Schützenberger

 

Monika Retschy ist in Bestform. Bereits seit Monaten macht die Spitzenkletterin von München & Oberland mit hervorragenden Leistungen Schlagzeilen. Im Januar kletterte Moni bis an die beiden besten deutschen Kletterfrauen Juliane Wurm und Julia Winter heran. Auf dem deutschen „ISPO-Bouldercup“ wurde sie im Januar Dritte. Im Februar holte sich Moni auf der Climb Free bzw. den bayerischen Bouldermeisterschaften konkurrenzlos den Meistertitel, den sie bereits seit einigen Jahren innehat.

Mitte April eröffnete die sympathische Sportstudentin die internationale Wettkampfsaison mit einem Paukenschlag: In der chinesischen Millionenmetropole Chongqing rutschte Moni nur ganz knapp am Finaleinzug der sechs besten Kletterfrauen der Welt vorbei, und brillierte mit dem besten deutschen Ergebnis. Platz 7 für Moni auf dem ersten Boulderweltcup 2012 in Fernost versetzte viele Szenekenner (aber nicht den Autor dieser Zeilen) in ungläubiges Staunen.

Weitere zwei Mal zog Moni in der ersten Jahreshälfte souverän in ein Halbfinale eines Boulderweltcups ein: Ende April wurde sie in Wien 13. und Anfang Juni im amerikanischen Vail 15. Aktuell rangiert die Münchner Boulderin auf dem Weltranglistenplatz 13 in der Gesamtwertung. Aber auch am Fels ist Moni ganz stark: Bei einem kurzen Aufenthalt im hochalpinen Silvaboulderpark in der Tiroler Silvretta hakte Moni an nur zwei Tagen insgesamt 9 Boulder ab dem Schwierigkeitsgrad 7A ab, darunter ihre erste 8A „Zwiederwurzn“, die sie sogleich auf 7C+ abwertete und „Niviuk“ ihre zweite 7C+, die sie ebenfalls abwertete (auf 7C).

Ihr außergewöhnliches Talent unterstrich Moni erst wieder am vergangenen Wochenende auf der Endrunde des deutschen Bouldercups in Überlingen. Sie hatte in allen drei Durchgängen Quali, Halbfinale und Finale die Nase klar vorne. Die vier schwersten Boulder, die Finaleboulder, schaffte Moni sogar als einzige Finaleteilnehmerin komplett, und zwar alle im ersten Versuch On Sight – besser geht's nicht! Freilich muss der Fairness halber ergänzt werden, dass die zwei großen deutschen Konkurrentinnen, die beiden vorgenannten Jules, auf Auslandsaufenthalt waren und in Überlingen deshalb nicht an den Start gingen. Nichtsdestotrotz, Monika Retschy ist in Bestform, und bringt damit optimale Voraussetzungen für ein sehr gutes Ergebnis auf dem Showdown der kletternden Weltelite am 25./26.8. unter dem Zeltdach des Münchner Olympiastadions mit.

Letztes Jahr wurden dort vor über 8000 Zuschauern athletische Höchstleistungen in Reinstform präsentiert. Dieses Jahr wird es aus Sicht von München & Oberland ganz besonders spannend am Olympiastadion, denn mit Monika Retschy ist erstmals ein Mitglied des Kletterteams München & Oberland mit Chancen auf eine Top-Ten-Platzierung im Rennen. Das Kletterteam München & Oberland wurde 2004 gegründet und zeichnet sich durch eine systematische und zugleich langfristig orientierte Leistungsförderung von talentierten Nachwuchskletterern aus. Monika Retschy zählt zu den Kletterteam-Mitgliedern der ersten Stunde. Mit ihren Platzierungen in der Weltspitze der Wettkampfklettererinnen, ihren hervorragenden Felsleistungen und der Tatsache, dass sie als Trainerin des Wettkampfkaders 3 von München & Oberland die Spitzenkletterer von morgen ausbildet, stellt Monika Retschy DAS Symbol des Erfolgs des Kletterteams München & Oberland dar. Wer also Moni (und die anderen Weltspitzenkletterer/innen) live erleben will, der sollte sich den Boulderweltcup am 25./26. August im Olympiapark unbedingt anschauen.

 

Video Interview mit Moni

Film Deutscher Bouldercup Überlingen 2012

Webseite des DAV zum Münchner Boulderweltcup 2012

Starterliste Boulderweltcup München 2012

 


Service
Publikationen
Informationen