Suche

 
Home > Hütten > Bewirtschaftete Hütten > Falkenhütte > Touren
 

Startseite Falkenhütte | Aktuell | Hüttenumfrage | Wetter | Anreise | Zugänge/Touren

Video | Panorama | Bilder | Wirte | Geschichte | Tarife



Touren rund um die Falkenhütte

Copyright C. Rolle, Holzkirchen, 2003

Wanderer und Mountainbiker finden rund um die Falkenhütte ein wunderbares Betätigungsfeld für Erholung am Wochenende und in den Ferien.

Für Alpinkletterer bieten die Lalidererwände interessante klassische Routen.

 

 

 

 

 

Koordinaten

UTM:                      
32T
Ost: 0688549            
Nord: 5252609        
Kartendatum: WGS84

Geografisch:

Längengrad: 11°29'55''

Breitengrad: 47°23'58''

Luftbild

Die Falkenhütte bei Google Maps

Talort

Hinterriß 950 m

Zugänge

Zugang 1: Eng 1218 m – Hohljoch, Dauer: 2½ Std.

Zugang 2: Hinterriß-Alpenhof 950 m – Johannestal – Kleiner Ahornboden, Dauer: 4 Std.

Zugang 3: von der Straße Hinterriß – Eng durchs Laliderer Tal,
Dauer: 3 Std.

Übergänge

Kleiner Ahornboden – Karwendelhaus (3 Std.)

Eng – Lamsenjochhütte (4½ Std.)

Gipfeltouren

Ladizkopf 1921 m
Einfache Wanderung. Aufstieg 20 Min.

Von der Falkenhütte direkt nach Norden auf die vorgelagerte Erhebung des Ladizköpfls.


Mahnkopf 2093 m
Einfache Wanderung. Aufstieg ¾ Std.

Von der Falkenhütte wendet man sich nach Norden und umgeht das vor einem liegende Ladizköpfl westlich oder östlich. Hinter dem breiten Wiesensattel des Ladizjochs setzt der Gipfelanstieg an. Der Weg ist zunächst recht steil, führt aber zum Schluss über einen wieder flacheren, breiten Wiesenrücken auf den Gipfel.

 

Steinfalk 2348 m
Bergtour mit ein paar Felsstellen (I). Aufstieg 1½ Std.

Wie beim Mahnkopf zum Ladizjoch. Anschließend nicht zum Mahnkopf empor, sondern bei der Wegabzweigung links und an der Westflanke des Mahnkopfs vorbei zum Falkenstand. Dann auf einem schmalen Grat um einige Felstürme herum zum letzten Steilaufschwung und von Osten über einige Felsabsätze (I) zum Gipfel.

 

Gamsjoch 2452 m
Lange Bergtour mit insgesamt 7–8 Std.

Von der Eng auf dem Weg zur Falkenhütte übers Hohljoch zum Lalidersalm-Hochleger. Nun weglos um die Gumpenspitze herum ins Gumpenjöchl. Hier münden auch die Wege aus dem Laliderertal bzw. von der Falkenhütte ein. Weiter immer den Bezeichnungen folgend nach rechts an den Ostabbruch des Südrückens. Über den anfangs begrünten, später schuttbedeckten Hang auf den Gipfel. Abstieg auf demselben Weg oder zur Falkenhütte über den Lalidersalm-Niederleger, der einen Gegenanstieg zur Hütte von ca. 300 Höhenmeter beinhaltet.

 

weitere anspruchsvolle Bergtouren:

Laliderer Falk 2428 m (4–5 Std.)

Risser Falk 2414 m (4–5 Std.)

Durchquerung

 


"Karwendeltour"
Konditionell anspruchsvolle, viertägige Karwendel-Durchquerung
Etappen: Hinterriß – Falkenhütte – Eng – Lamsenjochhütte – Gramaialm

Von Hinterriß Haltestelle "Gasthof zur Post" geht es am ersten Tag auf dem Weg 231 durchs Johannestal und auf neuer Straße zum Kleinen Ahornboden. Den Wegweisern "Falkenhütte" folgend, gelangt man in den Ladizwald und zur schön gelegenen Ladizalm, danach in Kehren auf das Spielissjoch und schließlich hinauf zur Falkenhütte. Die nächste Etappe führt uns zunächst wieder zum Spielissjoch, dann unterhalb der spektakulären Laliderer-Nordwände zum Hohljoch und auf gutem Weg hinunter zu den Engalmen; Nächtigung im Alpengasthof Eng. Am dritten Tag wandern wir auf einem Fahrweg zur Binsalm und über das Lamsjoch zur Lamsenjochhütte, von der wir am letzten Tag Richtung Gramaialm und Pertisau absteigen.
Jede Etappe lässt sich mit interessanten Gipfelbesteigungen kombinieren (siehe Bergtouren). Die ausführliche Beschreibung finden Sie im Faltblatt "Karwendeltour" (in den Servicestellenn der Sektionen München und Oberland kostenlos erhältlich).

Alpine Klettertouren

lange alpine Kletterrouten in den Lalidererwänden

Skitouren

 

Alpenhof Eng – Laliderer Tal

Übergang: Karwendelhaus

Gipfel: Mahnkopf 2093 m

Mountainbike

3-tägige Karwendeldurchquerung
156 km, 2410 Hm; konditionell anspruchsvoll!
Etappen: Lenggries – Falkenhütte – Eng – Achensee – Tegernsee

Von der BOB-Endhaltestelle Lenggries rollt man über Wegscheid und den Gasthof Leger ins äußere Jachenautal. Über die Schronbachalm gelangen wir zum beeindruckenden Sylvensteinsee und folgen dann dem Rißbach bis ins Johannestal hinein zur Falkenhütte. Am nächsten Tag geht es das Johannestal wieder hinaus und über das Engtal zum Großen Ahornboden und dem Alpengasthof Eng. Zuletzt übers Plumsjoch, das noch einmal etwas Einsatz verlangt, über Pertisau an den Achensee und an dessen Ostufer entlang. Der Bavarica-Tirolensis-Radweg führt uns über den Achenpass schließlich zum malerischen Tegernsee, von wo die BOB uns wieder zurückbringt. Die ausführliche Wegbeschreibung finden Sie im Flyer "Bayern und Karwendel pur".

 

Eine Variante dieser Karwendeldurchquerung beginnt im äußersten Westen des Gebirges und führt über folgende Etappen:

Scharnitz – Karwendelhaus – Falkenhütte – Laliderertal – Plumsjoch –Achensee

 

Ein kostenloser Mountainbikeführer der "Silberregion Karwendel" kann unter www.mountainbikeurlaub.com heruntergeladen werden.

Karten

 

Literatur

 


AV 5/2, 31/5, FB322, ÖK 118

 

• AVF Karwendel alpin

"Die Hütten der Sektion Oberland"

"Berggenuss pur im Karwendel", Faltblatt, kostenlos in den Servicestellen
erhältlich
Download Datei Download [2,3 MB]

"Karwendeltour", Faltblatt, kostenlos in den Servicestellen erhältlich
Download Datei Download [1,1 MB]

"Wandern und Bergsteigen umweltfreundlich im Karwendel",
2 Faltblätter (vergriffen)
Download Datei Download1 [2 MB]   Download Datei Download2 [2,1 MB]


Service
Publikationen
Informationen